Fußball: Kreisliga A1
FC Epe 2 lässt beim FC Oeding aufhorchen

Epe -

Die erste Tat nach dem Gang in die Kabine? „Ich habe die Mannschaft daran erinnert, dass diese drei Punkte nichts wert sind, wenn wir am nächsten Wochenende gegen den FC Ottenstein nicht abliefern“, so Jan Sundermann.

Sonntag, 01.03.2020, 19:55 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 19:58 Uhr
Robert Hinkelmann  
Robert Hinkelmann   Foto: Archiv

Den 2:0 (1:0)-Sieg des FC Epe 2 in der Kreisliga A1 beim FC Oeding bewertete er als „Erfolg für das Selbstvertrauen. Das war heute eine megastarke Mannschaftsleistung. Die Kommunikation auf dem Feld hat hervorragend funktioniert. Die Jungs haben alle einen super Job gemacht. Robert Hinkelmann muss ich trotzdem hervorheben, denn das war seinerseits eine ganz starke Leistung.“

In der Tat. Hinkelmann war der Matchwinner im Roncalli-Stadion des SC Südlohn. Dorthin war die Partie auf Kunstrasen verlegt worden, weil in Oeding ansonsten nicht hätte gespielt werden können. Dem FCE-Akteur gelang im ersten Abschnitt per Abstauber erst das 1:0 nach 20 Minuten.

Singh trifft zur Vorentscheidung

Nach einer etwas schwächeren Phase zwischen der 30. und 40. Minute bereitete Hinkelmann nach dem Seitenwechsel das 2:0 dann mustergültig für Amandip Singh vor (55.). „Danach hatten wir weiter alles unter Kontrolle und ist nichts mehr angebrannt“, lobte Sundermann .

Im Kampf um den Klassenerhalt kommt die FCE-Reserve als Drittletzter auf 17 Punkte, sechs mehr also als der kommende Gegner Ottenstein bisher sammelte. Der hat allerdings auch noch drei Partien weniger bestritten, Schlusslicht Eintracht Stadtlohn (7 Punkte) auch zwei weniger absolviert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304804?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker