Fußball: Kreispokal der Frauen
Vorwärts Epe erreicht das Halbfinale

Epe -

Es gibt dieser Tage auch durchaus noch erfreuliche sportliche Meldungen. Zum Beispiel vom Wolbertshof, wo am Donnerstagabend eines der vier Viertelfinalspiele im Frauen-Kreispokal ausgetragen wurde.

Freitag, 13.03.2020, 18:22 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 10:10 Uhr
Matchwinnerin: Indra Przybyla traf in der zweiten Hälfte für Vorwärts Epes Frauen doppelt beim 3:1-Sieg gegen Gescher.
Matchwinnerin: Indra Przybyla traf in der zweiten Hälfte für Vorwärts Epes Frauen doppelt beim 3:1-Sieg gegen Gescher. Foto: sh

Im Duell der beiden A-Liga-Vereine nutzten Vorwärts Epes Fußballerinnen den Heimvorteil und besiegten den SV Gescher mit 3:1 (1:1).

Dass die Anhänger eine spannende Pokalpartie erwarten würde, hatte sich schon im Vorfeld abgezeichnet. Während nämlich Gescher dem Tabellenführer Union Wessum 2 beim 2:1 ein Bein gestellt hatte und selbst auf Rang zwei vorgerückt war, besiegten die Eperanerinnen den bisherigen Zweiten Holtwick mit 5:0.

Entsprechend packend ging es dann auch im Pokal zur Sache. Der FSV erwischte den besseren Start, erzielte durch Nina Hayck nach einer knappen halben Stunde die Führung (29.).

Besonders wichtig war deswegen, dass Theresa Klamt für die Mannschaft von Andre Heller noch knapp vor der Pause den Ausgleich erzielte (41.).

Im zweiten Abschnitt kippte dann die Partie zugunsten der Grün-Weißen. Denn Indra Przybyla markierte das 2:1 (60.) und traf zehn Minuten vor dem Schlusspfiff auch zur 3:1-Entscheidung für Vorwärts (80.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7326367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker