Handball: Spielpläne liegen vor
Vorwärts Gronau genießt Heimrecht zum Saisonauftakt

Gronau -

Bis zum Punktspielstart der Handballer dauert es noch. Nicht wie üblich im September, sondern erst im Oktober beginnen die Meisterschaften. Immerhin liegen schon jetzt die ersten Spielpläne vor.

Dienstag, 21.07.2020, 16:18 Uhr
Vorwärts Gronaus Handballer starten im Oktober mit Heimspielen in die Saison in der Landes- und Bezirksliga.
Vorwärts Gronaus Handballer starten im Oktober mit Heimspielen in die Saison in der Landes- und Bezirksliga. Foto: Verein

Die bescheren Vorwärts Gronau zum Auftakt zwei Heimspiele. Die Herren erwarten am 3. Oktober zum Landesliga-Auftakt den SuS Neuenkirchen. Eine Woche später treffen die Gronauer Handballerinnen in ihrer Auftaktpartie auf den TV Borghorst.

Mit dem Spiel gegen Vorjahresaufsteiger Neuenkirchen nimmt die 22 Begegnungen umfassende Saison in der Herren-Landesliga ihren Lauf. Danach beginnen für die Blau-Weißen die „Münster-Wochen“: am 10. Oktober beim SC Münster, nach den Herbstferien gegen den SC Westfalia Kinderhaus und dann bei Sparta Münster.

Am 14. November genießt Vorwärts Heimrecht gegen den TV Vreden. Ebenso viel Spannung verspricht das Derby gegen Aufsteiger Arminia Ochtrup am 5. Dezember.

Nach der Partie in Kattenvenne am 13. Dezember folgt eine Winterpause bis zur Fortsetzung am 16. Januar. Die Hinserie endet am 30. Januar, die Saison 20/21 klingt für die Gronauer am 15. Mai mit der Heimpartie gegen Ibbenbüren aus.

Die Herren-Landesliga umfasst in diesem Spieljahr nur zwölf Mannschaften, die letzten vier Teams steigen ab.

Sogar nur sieben Mannschaften bilden die Frauen-Bezirksliga. Im ersten Saisonabschnitt treffen die Vorwärtslerinnen in Hin- und Rückspiel auf TV Borghorst, DHG Ammeloe-Ellewick, SuS Stadtlohn, FC Vorwärts Wettringen 3, DJK Coesfeld VBRS 2 und GW Nottuln.

Nach dem Auftakt am 10. Oktober wird bis zum 12. Dezember gespielt, dann folgt eine fünfwöchige Pause. Die restlichen fünf Spieltage werden vom 16. Janaur bis 20. Februar ausgetragen.

Danach bestreiten die ersten vier Teams eine Aufstiegsrunde, für die anderen drei Mannschaften geht es um den Klassenerhalt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker