Fußball: Einteilung der Kreisligen
Meyers Wunsch erfüllt sich

Kreis Borken -

Bernd Meyer ist zufrieden mit dieser Einteilung. Der neue Trainer des SV Eggerode trifft in der kommenden Spielzeit auf zahlreiche gute Bekannte.

Montag, 27.07.2020, 16:56 Uhr
Bernd Meyer tritt mit dem SV Eggerode wie erhofft in der Ahauser Kreisliga B an.
Bernd Meyer tritt mit dem SV Eggerode wie erhofft in der Ahauser Kreisliga B an. Foto: Kristian van Bentem

Wie vom Coach und Verein erhofft, tritt der B-Ligist in der am 6. September beginnenden Spielzeit nicht mehr in der Coesfelder- , sondern in der Ahauser-Staffel an. Zu entnehmen ist das der Einteilung der Kreisligen, die nun vorliegt.

„Es wäre für mich reizvoller, in Wessum, Lünten oder Graes statt in Seppenrade, Olfen oder Lüdinghausen zu spielen“, hatte Meyer zu Jahresbeginn erklärt. Nun darf sich der Verein nicht nur auf kürzere Fahrten, sondern auch wieder auf das Derby gegen die 2. Mannschaft des ASC Schöppingen freuen.

Dass Wessum und Lünten aktuell gar nicht in der B-Liga vertreten sind, wird Meyer verschmerzen können. Dafür wird er sich ganz besonders auf ein Wiedersehen mit dem SC Ahle freuen, bei dem er viele Jahre erfolgreich war und mit dem er nur um Haaresbreite den Aufstieg in die A-Liga verpasste.

Vor der endgültigen Einteilung hatte der Kreisfußballausschuss bereits verkündet, dass in der Spielzeit 20/21 in den beiden A-Ligen nur jeweils 15 Mannschaften antreten werden, in beiden B-Ligen aber je 16. Außerdem wird in zwei C-Ligen, drei D-Ligen sowie je einer A- und B-Liga im Frauenfußballbereich gespielt.

Dabei hat Westfalia Osterwick in der Kreisliga B der Frauen von dem Angebot des Aufstiegs in die A-Liga keinen Gebrauch gemacht. Die Kreisliga A der Frauen startet daher mit 14 Teams, die Kreisliga B voraussichtlich mit 16 Teams.

Entschieden ist damit auch, dass die Herren des SuS Legden ein weiteres Jahr in der Coesfelder-Staffel verbringen. In die Kreisliga A1 rückt als Aufsteiger nur RW Nienborg nach. Als Aufsteiger hatten der SV Heek und ASV Ellewick diese Liga Richtung Bezirksliga verlassen.

Damit wird in den beiden A-Ligen an jedem Spieltag eine Mannschaft pausieren müssen, während in den B-Ligen Ahaus und Coesfeld je acht Paarungen zur Austragung kommen.

Rekordhalter mit je fünf gemeldeten Seniorenteams sind der SV Heek und der SV Gescher, während es vier andere Vereine (DJK Eintracht Stadtlohn, ASV Ellewick, SpVgg Vreden und VfB Alstätte) auf je vier Mannschaften bringen. Im Fall des SV Heek führt das in der Kreisliga C1 zu einem vereinsinternen Vergleich zwischen der 2. und 3. Mannschaft, während Heek 4 und 5 in den Kreisligen D1 und D2 getrennte Wege gehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7512106?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker