Leichtathletik: U-18-Westfalenmeisterschaften
Bestleistungen in Hagen

Epe/Hagen -

Zum Sprung aufs obere Treppchen reichte es am Wochenende bei den Westfalenmeisterschaften der U-18-Junioren zwar nicht ganz. Kein Drama für Elissa Albers und Jan Friedrich Büscher. Denn die beiden von Reinhard Wittland trainierten Athleten vom TV Westfalia Epe überzeugten trotzdem – ein Mal mit Saison-, ein weiteres Mal mit persönlicher Bestleistung.

Montag, 14.09.2020, 16:29 Uhr
Elissa Albers (Startnummer 101) erreichte über die 800 Meter den zweiten Platz.
Elissa Albers (Startnummer 101) erreichte über die 800 Meter den zweiten Platz. Foto: Ingo Röschenkemper / Verein

Im Hagener Ischelandstadion begann Elissa Albers ihren Lauf über die 800 Meter eher zögerlich und fand sich zunächst im Mittelfeld wieder. Die Münsteranerin Nele Sietmann machte zunächst das Tempo, wovon sich der Rest des Läuferfeldes aber nicht aus der Ruhe bringen ließ. Eng aneinander absolvierte es die erste Stadionrunde. In der zweiten Runde forcierte dann wiederum bereits nach 450 Metern Lina Ebbinghaus von LG Olympia Dortmund das Tempo. Epes Elissa Albers erkannte das rechtzeitig und hielt mit. Nach 750 Metern setzte die Eperanerin zum langgezogenen Endspurt an und erkämpfte sich damit den zweiten Platz in einer neuen Saisonbestleistung in 2:25,20 Minuten. Dritte wurde Lina Ebbinghaus in 2:26,44 Minuten.

Büscher führt das Verfolgerfeld an

In der Altersklasse männliche Jugend U 18 über 1.500 Meter teilte sich das Feld nach der ersten Runde. Jan Friedrich Büscher übernahm dabei die Spitze der Verfolger. Als seine Konkurrenten in den Angriffsmodus schalteten, konterte Büscher die Attacken erfolgreich. Am Ende bedeuteten die 4:27,16 Minuten Platz fünf in einer neuen persönlichen Bestzeit.

„Das war ein gelungenes Wochenende“, fand deswegen hinterher auch ein zufriedener Trainer Reinhard Wittland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7583740?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker