Fußball: Kreisliga A1
Späte Treffer in den Bülten

Epe -

Während der FC Epe 2 nach einem kleinen Zwischenhoch in Ottenstein (3:0) einen erneuten Rückschlag wegstecken musste, scheint der ASC so langsam in Schwung zu kommen. In den Bülten feierte Schöppingen ein verdientes 3:1 (1:1) – nach zwei Remis nun also schon den zweiten Sieg in Serie.

Sonntag, 04.10.2020, 16:41 Uhr
Mitten rein ins Glück: Amandip Singh erzielte per Freistoß kurz vor der Pause den 1:1-Ausgleich für den FC Epe 2. Er hatte später auch das 2:1 auf dem Fuß. Doch Ersatzkeeper Eric Artmann verhinderte da den Einschlag.
Mitten rein ins Glück: Amandip Singh erzielte per Freistoß kurz vor der Pause den 1:1-Ausgleich für den FC Epe 2. Er hatte später auch das 2:1 auf dem Fuß. Doch Ersatzkeeper Eric Artmann verhinderte da den Einschlag. Foto: Stefan Hoof

„Das war in etwa so, wie wir uns das als Trainerteam vorstellen, denn endlich einmal haben wir 90 Minuten guten Fußball gezeigt“, war Rafael Figueiredo sehr zufrieden mit dem Match – bis auf eine Ausnahme. „Wir haben es unnötig spannend gemacht, eigene Chancen viel zu hektisch abgeschlossen. Vor allem ich selbst“, fand der Spielertrainer des ASC hinterher.

ASC Schöppingen siegt in der Schlussphase in Epe

1/23
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh
  • FC Epe 2 - ASC Schöppingen

    Foto: sh

Anfangs konnte er sich über mangelnde Effektivität aber nicht beklagen. Denn Lukas Küper erzielte schon nach acht Minuten mit einem schönen Distanzschuss die 1:0-Führung. Danach hingegen nutzten die Vechtestädter keine weitere Torgelegenheit mehr – und bekamen die Quittung. Amandip Singh glich für den FCE nach 37 Minuten per direkten Freistoß aus.

Kortüm muss ins Krankenhaus

Erst in der Schlussphase der Partie entschieden Figueiredo (82.) und Benedikt Naber mit einem Strafstoß (88.) diese Begegnung. FC-Trainer Thomas Kottig erinnerte allerdings an die 78. Minute zuvor: „Wenn Amandip da völlig frei vorm Tor das 2:1 macht, sieht die Sache anders aus. Spielerisch bin ich jetzt nicht unzufrieden mit unserem Auftritt.“

Doch Singh scheiterte an Eric Artmann, Schöppingens Reservetorwart. Der musste schon nach elf Minuten ran, als Jens Kortüm mit einem Eperaner zusammengerasselt war. Ergebnis: Nasenbeinbruch, 48 Stunden Krankenhausaufenthalt. „Das ist natürlich bitter für uns“, so Figueiredo. „Jens fällt jetzt lange aus, aber Eric hat seinen Job in Epe gut gemacht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker