Schießen: Westfalenliga
VSS Epe meistern dreifache Herausforderung

Epe -

Einen wahrlich meisterlichen Beginn schafften die Vereinigten Sportschützen Epe zu Beginn der neuen Spielzeit. Der letztjährige Champion der Westfalenliga präsentierte sich am Wochenende auf dem heimischen Schieß-Sport-Zentrum am Dakelsberg in guter Form. Zwei Siege untermauern die Ambitionen, auch in dieser Saison wieder ganz oben mitmischen zu wollen.

Dienstag, 13.10.2020, 15:41 Uhr aktualisiert: 18.10.2020, 17:32 Uhr
Lucy Werner zeigte gegen Dieringsen eine gute Leistung und holte ihren Einzelpunkt im Stechen.
Lucy Werner zeigte gegen Dieringsen eine gute Leistung und holte ihren Einzelpunkt im Stechen. Foto: Stefan Hoof

Gegen den SV Deiringsen und auch im zweiten Tagesduell gegen die zweite Mannschaft des SV Kamen , setzten sich die Eperaner jeweils mit 4:1 durch. Mit damit 8:2 Einzelpunkten und vier Mannschaftszählern sind die VSS Epe vorerst Tabellenführer. „Nach einer corona-bedingt schwierigen Vorbereitung, bin ich mit dem gezeigten Einsatz und den Ergebnissen mehr als zufrieden“, sagte VSS-Trainerin Christiane Broders.

Mit Schnittergebnissen von 385,2 Ringen im ersten und 384 Ringen im zweiten Wettkampf zeigte sich das Team konstant. Das beste Einzelergebnis erzielte gegen Deiringsen Top-Talent Lucy Werner mit 389 Ringen und durfte damit ins Stechen, da ihr Gegner Philipp Rogner ebenfalls mit 389 Ringen den Vergleich beendete. Im zweiten Stechschuss holte sich Werner mit 9:8 den verdienten Einzelpunkt. Im Duell gegen Kamen II lieferte Katharina Rekers am besten ab und gewann mit 392 Ringen souverän gegen Lisa Finking (385 Ringe).

„Trotz aller Euphorie über die Erfolge war es in erster Linie wichtig, dass unser Hygienekonzept aufgegangen ist, so dass zu jeder Zeit Sicherheit für alle Beteiligten geherrscht hat“, betonte Broders und lobte damit das Orga-Team der VSS. Unter anderem wurden Aufenthaltsbereiche genau festgelegt sowie Spuckschutzwände aufgestellt, zudem bestand Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Der Aufwand für das Heimspiel war groß. Auf die sonst zahlreichen Zuschauer und Fans wurde dieses Mal explizit verzichtet.

Am 8. November bestreitet das VSS-Team den zweiten Doppelspieltag beim dann ausrichtenden Verein, den Schießfreunden Emsdetten. Die Gegner lauten dann SSV St. Hubertus Elsen III und der Gastgeber, die Schießfreunde Emsdetten.

Die Einzelergebnisse im Überblick:VSS Epe I – SV Deiringsen  4:1Katharina Rekers – Carmen Wulf: 386:388, Lucy Werner – Philipp Rogner: 389:389 (9:8 nach zweitem Stechschuss), Katja Sago – Oliver Freund: 383:378, Sophia Benterbusch – Nina Rogner: 387:384, Johanna Buntkowski – Michael Wanzke: 381:378.VSS Epe I – SV Kamen  4:1Sophia Benterbusch – Jan Weiring: 390:386, Lena Baumann – Dominik Buszilowski: 385:380, Katharina Rekers – Lisa Finking: 392:385, Katja Sago – Nils Höllermann: 380:378, Johanna Buntkowski – Derk Keuter: 373:380.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7630290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker