TV Westfalia Epe: Verein bringt sich in Erinnerung und plant die Zukunft
Bewegung aus der Tüte

Epe -

Die Tür öffnet sich kurz. Ein Vereinsmitglied schaut herein, grüßt und zieht von dannen. Dann ist es wieder ruhig in der Geschäftsstelle des TV Westfalia Epe. Hier, wo sich sonst Sportler und Kursteilnehmer die Klinke in die Hand geben, kann sich Stefanie Niesing konzentriert ihrer Arbeit widmen. Der Lockdown lähmt das Geschehen, bringt das Vereinsleben aber nicht zum Stillstand. Jetzt überrascht der Verein seine Mitglieder Von Stefan Hoof
Donnerstag, 17.12.2020, 01:18 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 17.12.2020, 01:18 Uhr
Auch einen Nikolaus geben Stefanie Niesing (l.) und Gabi Könemann in die Weihnachtstüte.
Auch einen Nikolaus geben Stefanie Niesing (l.) und Gabi Könemann in die Weihnachtstüte. Foto: Stefan Hoof
Seit acht Jahren schon leitet Stefanie Niesing die Geschäftsstelle, noch länger ist sie als Übungsleiterin in den Bereichen Rehasport, Rückengymnastik, Fitness und Yoga für den Verein im Einsatz. Der Lockdown trifft die Sportvereine mit ganzer Wucht. Er lähmt das Vereinsgeschehen, er schränkt die Möglichkeiten der Sportler stark ein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7726876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7726876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker