Handball Herren-Landesliga: Vorwärts Gronau
Adam Fischer würde um Geld wetten

Gronau -

Der Handballverband Westfalen hat die aktuelle Saison noch nicht aufgegeben. Nach den jüngsten Beschlüssen des erweiterten Präsidiums erscheint eine Fortsetzung der Spielzeit für die Landesliga-Handballer von Vorwärts Gronau dennoch unwahrscheinlich.

Dienstag, 12.01.2021, 18:54 Uhr aktualisiert: 12.01.2021, 19:12 Uhr
Malte Woschkowiak nimmt Maß. Doch in dieser Saison erscheint es unwahrscheinlich, dass noch um Punkte gespielt wird.
Malte Woschkowiak nimmt Maß. Doch in dieser Saison erscheint es unwahrscheinlich, dass noch um Punkte gespielt wird. Foto: Angelika Hoof

„Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir am 1. März wieder um Punkte spielen“, erklärt Trainer Adam Fischer .

Im Bereich des Erwachsenenspielbetriebs hat der Verband folgende Alternativszenarien entworfen:

- Sofern zulässig, wird der Spielbetrieb in den Ober-, Verbands- und Landesligen der Frauen und Männer am 1. März wieder aufgenommen und die angefangene Saison durch eine Einfachrunde zu Ende gespielt.

- Wenn ein Start am 1. März mit einer entsprechenden Vorbereitungszeit nicht möglich ist, werden – sofern dann zulässig – im April und Mai unter allen aufstiegswilligen und -berechtigten Vereinen die vorgesehenen Aufsteiger in den einzelnen Spielklassen ausgespielt.

- Für Vereine, die nicht aufsteigen wollen, aber die Fortsetzung des Spielbetriebs wünschen, wird ein entsprechender Wettbewerb organisiert werden. Sportliche Absteiger sind nicht vorgesehen; lediglich Vereine, die nicht erneut melden, werden bei der Saisonplanung 2021 / 2022 nicht mehr berücksichtigt.

„Nie und nimmer wird es passieren, dass wir am 1. Februar schon wieder in die Halle zum Training reingelassen werden“, ist Adam Fischer überzeugt, „es geht ja schließlich nicht darum, was wir uns wünschen.“

Damit ist für Gronaus Coach selbst eine Einfachrunde, die am 1. März beginnen würde, absolut kein Thema. Zwei Spiele haben die Blau-Weißen im Oktober bis zum Saisonabbruch absolviert, neun Begegnungen stehen noch aus.

„Da würde ich sogar Geld drauf wetten, dass wir am 1. März nicht wieder in den Punktspielbetrieb in der Landesliga einsteigen“, bekräftigt Fischer. „Aber ich verstehe, dass der Verband bis zuletzt alles versucht, ehe die Saison eingestampft wird.“

Fischer glaubt, dass es auch keine sportlichen Aufsteiger in diesem Spieljahr mehr geben wird. Zu dieser Meinung passt, dass der Deutsche Handballbund gerade erst die Spiele der 3. Liga sowie der Jugend-Bundesliga weiter bis zum 28. Februar ausgesetzt hat, weil die Pandemie und die nach wie vor hohen Infektionszahlen eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs verhindern.

„Wir haben ja auch eine Verantwortung gegenüber unseren Spielern“, betont Adam Fischer. „Nicht nur, dass wir sie vor einer Infektion schützen müssen“, sagt er. „Es wäre unverantwortlich nach so einer langen Pause, wie wir sie jetzt schon seit Mitte Oktober haben, nach nur vier Wochen Vorbereitungszeit wieder in den Spielbetrieb einzusteigen.“ Das heißt, dass es aus Sicht von Vorwärts Gronaus Trainer „selbst im Idealfall nicht reicht. Dann müssten wir schon morgen beginnen. Und das ist ausgeschlossen.“

Bernd Kuropka (stellvertretender Vorsitzender der Technischen Kommission im Handballverband Westfalen) wird zum Thema Saisonfortsetzung in einer Pressemitteilung des Verbands zitiert. Kuropka: „Mit den nunmehr vorgestellten Abläufen haben die Vereine ein bisschen mehr Planungssicherheit in dieser unruhigen Zeit. Vereine, die aktuell nicht spielen können oder wollen brauchen nicht befürchten, dass sie aufgrund des Virus absteigen müssen. Ich bin der Überzeugung, dass wir mit diesem Angebot die Interessen der Vereine erfüllen werden. Für jeden Verein, der spielen kann und möchte, haben wir nunmehr ein Angebot.“

Mit dem letzten Wochenende im August hat der HVW zugleich den Saisonstart für die Serie 21/22 festgelegt. Es werde dann in jedem Fall einen erhöhten Abstieg geben, um in angemessener Zeit wieder auf die Sollstärken der Staffeln zurückzukommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763164?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker