Fußball: Kreisliga A
Moritz Göckener meldet sich bei RW Nienborg zurück

Nienborg -

Vielversprechender Neuzugang für Rot-Weiß Nienborg. Mit Moritz Göckener schließt sich ein erfahrener Abwehrspieler dem A-Ligisten an. Sicher nicht ganz uninteressant für den 28-Jährigen ist das Wiedersehen mit zwei ehemaligen Weggefährten.

Montag, 08.02.2021, 20:02 Uhr
Durchsetzungsstark auf dem Platz: So wünschen sich die Nienborger Fans
Durchsetzungsstark auf dem Platz: So wünschen sich die Nienborger Fans Foto: RW Nienborg

Von den Bülten ins Eichenstadion wechselt zur Saison 2021/22 Moritz Göckener. Und das mit klaren Vorstellungen. „Ich möchte in einem neuen Umfeld noch einmal etwas Neues machen“, sagt der 28-jährige Defensivspezialist zu seiner Motivation, vom Bezirksligisten FC Epe in die Kreisliga A zu Rot-Weiß Nienborg zu wechseln. „Es passte von Anfang an“, freut er sich auf sein neues Team, den neuen Verein und seine ehemaligen Mannschaftskameraden Rick Reekers und Philipp Schlamann. Mit dem Nienborger Trainerduo spielte er vor einigen Jahren in Epe in einem Team. Nicht nur wegen der aktuellen Corona-Krise, auch wegen einer Knieverletzung bestritt er sein letztes Spiel im März des vergangenen Jahres. „Ich bin nun mit dem Joggen angefangen“, schaut er zuversichtlich auf den Sommer.

Die Jugend durchlief Göckener komplett bei Eintracht Ahaus. 2012 wechselte er nach Epe, um ein wenig Spielpraxis zu sammeln. Daraus wurden erfolgreiche neun Jahre. Beruflich ist der gelernte Industriekaufmann und BWL-Student im elterlichen Kunststoffbetrieb in Ahaus tätig.

In Nienborg soll der erfahrene Spieler Josef Hemker ersetzen. Der Abwehrrecke wird nach dieser Saison die Fußballschuhe an den berühmten Nagel hängen. „Wir sind froh, dass Moritz auf uns zugekommen ist und bei uns spielen möchte“, freut sich Benedikt Hemker, Sportlicher Leiter der Rotweißen, über den Neuzugang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7808883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker