Michael Baumann vermisst die Spiele auf dem Platz und in der Halle
Eperaner ist kein Freund von Geisterspielen

Epe -

Wie sieht ein perfektes Wochenende aus? Michael Baumann, vielen besser bekannt als „Baumi“, braucht da nicht lange zu überlegen. Von Angelika Hoof
Sonntag, 02.05.2021, 14:27 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 02.05.2021, 14:27 Uhr
Ein besonderer Moment für Michael Baumann: 2019 erhielt er die goldene Verdienstnadel des Verbandes überreicht.
Ein besonderer Moment für Michael Baumann: 2019 erhielt er die goldene Verdienstnadel des Verbandes überreicht. Foto: Daniel Alfert
„Am Samstag erst zu den Bezirksliga-Handballerinnen, zwei Stunden später eben noch mit den Landesliga-Handballern von Vorwärts Gronau mitfiebern. Sonntagmorgens zu den Vereinigten Sportschützen Epe, anschließend zum Spiel der Sportfreunde Lotte, dann zurück nach Epe, um meinen FC in den Bülten siegen zu sehen.“ Natürlich verfolgt der leidenschaftliche Sportfan zwischendurch auch noch die Fußball-Bundesliga. Vor der Pandemie war er auch häufig bei den Spielen des Handball-Bundesligisten HSG Nordhorn-Lingen live dabei. Für den Sport ist kein Weg zu weit Der gebürtige Gronauer ist Sportfan durch und durch. „Während ich früher als Linksaußen selbst am Ball war – zunächst für die SG Gronau und ab dem 20. Lebensjahr für den FC Epe -, sehe ich mich seit etlichen Jahren in der Rolle des interessierten Lesers, Zuschauers und Beobachters. Den Sportteil der Lokal- und anderer Zeitungen lese ich mit ebenso großer Begeisterung, wie ich am Fernseher durch die Sportkanäle zappe.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7945862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7945862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker