Handball 2. Liga
Vom Rhein an die Ems

Greven -

Neuzugang: Der SC Greven 09 stellt Weichen trotz ungewisser sportlicher Zukunft.

Dienstag, 16.04.2013, 14:04 Uhr

Trotz ungewisser sportlicher Zukunft stellt der Handball-Zweitligist SC Greven 09 die personellen Weichen für die kommende Saison. Wie Eva Wortmann , Geschäftsführerin der Spielbetriebs GmbH gestern mitteilte, wechselt Stefanie Schriever vom Rhein an die Ems .

Die 22-jährige Rückraumspielerin geht derzeit noch auf Punktejagd für den 1. FC Köln, derzeit Tabellenzeiter der 3. Liga West.

Daneben schnuppert sie auch Erstligaluft. In der laufenden Saison spielt sie nicht nur in Köln, sondern schnuppert per Doppelspielrecht zusätzlich bei Bad Wildungen Vipers Erstligaluft. Ihre handballerische Ausbildung erhielt Schriever im Sportinternat Frankfurt/Oder und spielte vor ihrem Wechsel nach Köln bei Bayer 04 Leverkusen.

„Stefanie, in der aktuellen Saison neben Gisa Klaunig, die zum Erstligisten Blomberg Lippe wechselt, eine der Leistungsträgerinnen ihres Teams, hat sich trotz mehrerer Angebote anderer Vereine für Greven entschieden, da sie hier einerseits das sportliche Konzept des dänischen Trainerteams überzeugt hat, und ihr andererseits auch eine berufliche Perspektive geboten wird“, erklärte Wortmann den Wechsel.

Gerne hätte sie die 22-Jährige schon früher verpflichtet. „Erste Kontakte zu Stefanie hat es bereits vor zwei Jahren gegeben, damals war ein Wechsel nach Greven allerdings aufgrund des Studiums der Spielerin nicht möglich“, so Wortmann, die sich mit Schriever auf einen Zweijahresvertrag verständigte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1608738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F1794630%2F1794632%2F
Nachrichten-Ticker