09-Handball
09 und GmbH machen weiter

Greven -

Der SC Greven 09 und die Spielbetriebs GmbH setzen ihre Zusammenarbeit nun doch fort – mit „notwendigen Anpassungen“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Sonntag, 02.06.2013, 20:06 Uhr

Hochklassiger Handball soll auch künftig in Greven gespielt werden, sowohl im Senioren- aus auch im Juniorenbereich. Dieses Ziel verfolgen der SC Greven 09 und die Spielbetriebs GmbH nun wieder gemeinsam..
Hochklassiger Handball soll auch künftig in Greven gespielt werden, sowohl im Senioren- aus auch im Juniorenbereich. Dieses Ziel verfolgen der SC Greven 09 und die Spielbetriebs GmbH nun wieder gemeinsam.. Foto: hri

Sie legen ihre Zusammenarbeit nun doch nicht zu den Akten: Der Vorstand des SC Greven 09 und die Verantwortlichen der Spielbetriebs GmbH, unter deren Dach die Handballerinnen des SC Greven 09 in den vergangenen Jahren in der 2. Liga unterwegs waren und nun in die 3. Liga abgestiegen sind, sind nach intensiven Gesprächen zu einer Übereinkunft gekommen. Darüber informierten jetzt Verein und GmbH in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Darin heißt es, dass sich beide Parteien darauf geeinigt haben, die Kooperationsvereinbarung mit einer umstrukturierten Geschäftsführung grundsätzlich fortzusetzen. „Notwendige Anpassungen werden in einer Arbeitsgruppe in den nächsten Wochen erarbeitet“, schreiben 09 und GmbH. Informationen über Einzelheiten gebe es aber erst, wenn dies geschehen sei, so Eva Wortmann , Geschäftsführerin der Spielbetriebs GmbH, auf WN-Anfrage.

Das war zuvor passiert: Nach einer krisenreichen Zeit wollte der SC Greven 09 in der neuen Saison nicht mehr mit der Spielbetriebs GmbH zusammenarbeiten und kündigte den Kooperationsvertrag, um die Dinge wieder selbst in die Hand zu nehmen. Die GmbH, die zu diesem Zeitpunkt bereits mit den Planungen für 2013/2014 beschäftigt war, appellierte daraufhin an den Verein, sich noch mal an einen Tisch zu setzen. Nun ziehen beide wieder an einem Strang.

Wortmann zeigt sich entsprechend zufrieden. „Ich freue mich, dass dieser erste Schritt gemacht wurde“, sagt sie. „Es wurden schon viele Gespräche geführt und es werden noch viele Gespräche geführt.“ Und die Geschäftsführerin betont: „Mir geht es darum, dass das weitergeführt wird, was wir in den vergangenen Jahren aufgebaut haben.“

Übrigens: Die A-Jugend-Handballerinnen des SC Greven 09 haben sich am Wochenende in Münster für die Oberliga qualifiziert – und das mit vier Siegen in vier Spielen mehr als souverän. Ein ausführlicher Bericht hierzu folgt. Am kommenden Wochenende wird die Grevener Nachwuchsmannschaft dann in Ratekau bei Lübeck um einen Platz in der A-Jugend-Bundesliga spielen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1694485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F1794630%2F1827194%2F
Nachrichten-Ticker