Handball
„Klanzleistung“ reicht nicht

Greven -

Den zweiten Absteig in Folge müssen die Handballerinnen des SC Greven 09 hinnehmen, wenn nicht noch etwas am grünen Tisch passiert. Nach der 19:24-Schlappe gegen die PSV Recklinghausen ist der Gang in die Oberliga unvermeidlich. Dabei war mehr drin.

Sonntag, 04.05.2014, 15:05 Uhr

Lisa Klanz bot in ihrem letzten Heimspiel für den SC Greven 09 eine herausragende Lesitung, hielt damit ihre Mannschaft lange im Spiel. Doch am ende musste auch sie sich geschlagen geben.
Lisa Klanz bot in ihrem letzten Heimspiel für den SC Greven 09 eine herausragende Leistung, hielt damit ihre Mannschaft lange im Spiel. Doch am Ende musste auch sie sich geschlagen geben. Foto: wik

Aus und vorbei. Die Handballdamen des SC Greven 09 sind zum zweiten Mal in Folge abgestiegen. Durch die 19:24-Niederlage gegen die PSV Recklinghausen besteht nur noch eine Chance am grünen Tisch, den Klassenerhalt zu sichern. Auch die außerordentlich gute Leistung der Torhüterin Lisa Klanz vermochte nicht, die Spielerinnen auf die Siegerstraße zu bringen.

Das Spiel war auf beiden Seiten von Nervosität geprägt. In den ersten Minuten verwarfen die Grevener Spielerinnen gleich reihenweise frei stehend, wie Sophia Bultmann oder Ana-Maria Ludusan und Ulrike Glathe . Auch der erste Treffer durch Vanessa Langkamp nach geschlagenen fünf Minuten vermochte keine Sicherheit in den Aktionen zu bringen.

Und deshalb wechselte die Trainerin Daniela Oana sehr schnell aus, brachte Alexa Beckmann für Ana-Maria Ludusan und Kira Breudel für Vanessa Langkamp. Johanna Jost ersetzte die glücklose Sophia Bultmann, sodass praktisch die halbe Mannschaft neu auf dem Feld stand.

Während hinten Lisa Klanz das Tor zunagelte, setzte sich vorne Zsuzsa Baross immer besser in Szene. Beim 8:7 brachte sie ihre Mannschaft erstmals in Führung. Beifall branden von den 235 Zuschauern, auf und das Fünkchen Hoffnung begann zu glimmen.

Die Deckung arbeitete energisch und kassierte dadurch auch Zwei-Minuten-Strafen, die die Mannschaft aber heillos überstand. Nach dem ersten Treffer für Grevens Linksaußenspielerin Johanna Jost zum 9:9 war es Ulrike Glathe, die mit ihrem Treffer zum 10:9 Pausenstand die Hoffnung der Zuschauer am Leben ließ.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein sehenswerter Kampf auf beiden Seiten. Erneut waren die Grevener in Unterzahl, doch Zsuzsa Baross war mit ihrem siebten Treffer zum 18:17 erfolgreich. Als die in der zweiten Halbzeit mit ihren starken Eins-gegen-Eins-Aktionen auf sich aufmerksam machende Ulrike Glathe und Alexa Beckmann jeweils eine Zwei-Minuten-Strafe absitzen mussten, stand 09 nur noch mit vier Spielerinnen auf dem Feld. Und trotzdem hielt die Mannschaft das 18:18-Unentschieden, bis sie sich wieder vervollständigen konnten.

Kira Breudel hätte ihre Mannschaft in Führung bringen können, doch sie verwarf frei stehend. Die Recklinghäuser nahmen jetzt Zsuzsa in Manndeckung – und damit war die junge Grevener Mannschaft offensichtlich überfordert. Jetzt versuchten sich vor allem die jungen Spielerinnen und wollten das Match entscheiden. Im Gegenzug übernahm die erfahrene Weber das Heft des Handelns in die Hand, setzte ihre Mitspielerinnen ein und erzielte selbst noch ein Tor. Daniela Oana nahm eine Auszeit, doch die Körpersprache der 09-Spielerinnen beim Spielstand von 18:20 zeigte, dass sich die Mannschaft bereits aufgegeben hatte. Die Szenen glichen sich wie einem Ei dem anderen. Auf Grevener Seite die unvorbereiteten Fehlwürfe und technischen Fehler, die sofort von Recklinghausen mit einem Gegenstoßtor bestraft wurden. Da hatte die in den letzten Minuten eingewechselte Kathrin Lohmann im Tor keine Chance, sich auszuzeichnen.

09: Klanz, Chr. Bultmann, Lohmann, Tiba, Uhlenbrock, Beckmann, Jost (1), Biester (1), S. Bultmann, Baross (7), Ludusan (1), Breudel, Glathe (6), Langkamp (3). PSV: Schultz, Steinhaus, Seelbach (1), Gerick, Huck (2), Peters (2/1), Wöstmann (1), J. Püntmann (4), Weber (4/2), Thoms (2), C. Püntmann (1), Imping (4), Brühan (3). Schiris: Maczeyzik/Metzlaff, 7m: 6/4:4:3, 2min: 4:10 Minuten.

► ein weiterer Bericht erscheint in der morgigen Ausgabe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2427355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F2592988%2F2592989%2F
Nachrichten-Ticker