Handball-Oberliga
Heimweste weiter blütenweiß

Everswinkel -

Die Revanche ist geglückt, die Weste in eigener Halle bleibt sauber: Mit 30:22 (13:7) besiegten die Handballerinnen des SC DJK Everswinkel den TSV Oerlinghausen. Jene Mannschaft, die dem SC einen wichtigen Punkt abknöpfte. Dieses 18:18 Ende November wurmte, der Stachel saß tief.

Montag, 13.04.2015, 12:04 Uhr

Sieben Tore steuerte Sabrina Jäger (links) zum 30:22-Sieg des SC DJK gegen TSV Oerlinghausen bei.
Sieben Tore steuerte Sabrina Jäger (links) zum 30:22-Sieg des SC DJK gegen TSV Oerlinghausen bei. Foto: René Penno

Warum die DJK damals in Oerlinghausen einen Punkt abgeben musste, wurde in den ersten zehn Minuten deutlich: Der TSV packte ordentlich zu und ließ die Everswinkeler Angreiferinnen nicht zur Entfaltung kommen. Drei Minuten dauerte es bis zum ersten Treffer – für Oerlinghausen, ein Siebenmeter. In den folgenden 13 Minuten gelang den Gästen nichts mehr, die Gastgeberinnen gingen dafür mit 5:1 in Führung. Bis zur Pause vergrößerte der SC DJK den Abstand auf sechs Tore, nach dem Seitenwechsel aber gaben sich die Gäste aus Ostwestfalen keineswegs geschlagen. Beim 19:16 (46.) waren sie wieder dran.

„Da waren wir ein bisschen zu hektisch“, fand DJK-Trainer Tobias Mateina . Eine Auszeit brachte Ruhe, der Rest war dann wie so oft: Der SC DJK zog noch einmal an. „Wir haben uns nach der Spielpause schwer getan“, meinte Mateina. Zudem habe er unter der Woche hart trainieren lassen, „aber ich hatte gehofft, dass es im Angriff etwas flüssiger läuft.“ Den Schlusspunkt setzte Yusra Altun mit ihrem Treffer zum 30:22 nach einer langen Verletzungspause.

SC DJK: Mohr, Bülter – Jäger (7/1), Brügger (6), B. Stelthove (4), Huesmann, Kleikamp, Schröder (je 3), Lagkamp (2), Altun, Herzberg (je 1), A. Stelthove, Schlüter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3190140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F4845665%2F4845674%2F
Nachrichten-Ticker