Handball | Landesliga B-Jugend
Der nächste Kraftakt

Gronau -

In der Landesliga wurden die B-Jugend-Handballer von Vorwärts Gronau unter Wert geschlagen. Die einzige Enttäuschung der Saison ist deswegen die Endplatzierung: Achter von zwölf Mannschaften – das spiegelt nicht unbedingt die guten Leistungen wider. Denn die Blau-Weißen brachten so manches Top-Team ins Stolpern.

Mittwoch, 23.03.2016, 08:03 Uhr

Die Muskeln spielen ließ die Mannschaft von Markus Reimers in der abgelaufenen Saison einige Male. Absoluter Höhepunkt: Ein Auswärtssieg beim Landesligameister TV Emsdetten.
Die Muskeln spielen ließ die Mannschaft von Markus Reimers in der abgelaufenen Saison einige Male. Absoluter Höhepunkt: Ein Auswärtssieg beim Landesligameister TV Emsdetten. Foto: aho

Auch der Landesliga-Meister TV Emsdetten bekam in dessen „Wohnzimmer“ Emshalle die Klasse der männlichen B-Jugend-Handballer von Vorwärts Gronau zu spüren. WN-Mitarbeiter Nils Reschke bat Trainer Markus Reimers um ein Saisonfazit.

Markus, wie zufrieden bist du jetzt, nachdem die Saison 2015/16 ihre Pforten geschlossen hat?

Markus Reimers: Sehr zufrieden. Auch wenn der Tabellenstand sicher noch besser hätte ausfallen können. Dass es Platz acht geworden ist, ist unserem schwachen Start in diese Spielzeit geschuldet.

Danach wurde es deutlich besser?

Reimers: Absolut. Wichtig ist, dass wir nicht nur wirklich gute Partien abgeliefert, sondern dass auch alle Spieler deutliche Fortschritte in ihrer Entwicklung genommen haben. Wir können somit wirklich zufrieden sein.

Was war denn dein Highlight der Saison?

Reimers: Da brauche ich nicht lange überlegen. Das war der 32:29-Sieg beim TV Emsdetten in der Emshalle. Du gewinnst schließlich meist nur alle Jubeljahre gegen den Nachwuchs eines Bundesligateams. Und in diesem Fall dann auch noch gleich gegen den Landesliga-Meister. Das war einfach geil.

Reimers für Fischer, Schlünsen für Reimers

Nach der Saison ist vor der Saison: Wie geht es nun weiter?

Reimers: Ich werde den älteren Jahrgang in die A-Jugend begleiten. Der bisherige Coach dort, Adam Fischer, übernimmt ja das Amt des Herrentrainers. Benno Schlünsen trainiert künftig die B-Junioren. Wir verfolgen also die erfolgreiche Strategie der letzten Jahre. Die hat sich bewährt.

Bewährt hat sich doch auch die Zusammenarbeit mit deiner Schwester Carmen als Co-Trainerin. Warum nun nicht mehr?

Reimers: Carmen möchte sich auf die Senioren konzentrieren, spielt ja noch bei den Frauen. Einen Nachfolger habe ich leider noch nicht gefunden. Aber vielleicht fühlt sich jetzt ja jemand angesprochen.

Gronau ist keine Universitätsstadt. Es bleibt immer schwierig, hier Spieler zu halten.

Markus Reimers

Was ist vom Vorwärts-Nachwuchs zu erwarten? Kannst du unseren Lesern eine Einschätzung geben?

Reimers: Es tut sich einiges bei den A-Junioren. Leider nicht nur Positives. Denn Gronau ist keine Universitätsstadt. Es bleibt immer schwierig, alle Spieler zu halten. Die machen ihr Abitur – und sind dann zwecks Studiums unter Umständen weg vom Fenster. Gemeinsam mit der Mannschaft hat sich Vorwärts Gronau aber trotzdem dazu entschlossen, die Qualifikation zur Landesliga erneut zu spielen. Die wird gegen die Teams aus Vreden, Ochtrup und Ibbenbüren allerdings ein echter Kraftakt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3885667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F4845652%2F4845662%2F
Boerne vergisst den Namenstag von Alberich
Weißt du was von Alberichs Namenstag? Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehten am Donnerstag in Münsters Altstadt.
Nachrichten-Ticker