Handball: HLZ Ahlen
Quartett aus Ahlen nominiert

Ahlen -

Diese Quote kann sich sehen lassen: Ein Viertel des aktuellen Kaders der Westfalenauswahl des Jahrgangs 2000 für den DHB-Länderpokal in Berlin (16. bis 18. Dezember) kommt aus dem HLZ Ahlen. Für zwei Spieler ist das besonders bemerkenswert.

Dienstag, 06.12.2016, 11:12 Uhr

Beim DHB-Länderpokal dabei: (v.l.) Mark Artmeier, Jannik Allzeit, Ahmed Tatli und Carlos Marqui
Beim DHB-Länderpokal dabei: (v.l.) Mark Artmeier, Jannik Allzeit, Ahmed Tatli und Carlos Marqui Foto: HLZ Ahlener SG

Landestrainer Zsolt Homovics nominierte die Ahlener B-Jugendlichen Jannik Allzeit (Kreis), Ahmed Tatli (Linksaußen/Rückraum-Links), Carlos Marquis (Rückraum-Links/-Mitte) und Mark Artmeier (Rechtsaußen). Marquis und Artmeier schafften als Jungjahrgänge (2001) den Sprung in den 2000er-Kader. „Das ist ein Riesenerfolg für das HLZ”, freut sich Frederik Neuhaus, der mit dem Quartett in der Oberliga arbeitet und dort Tabellenvierter ist. Nur Spitzenreiter HSG Lemgo stellt mit sechs Nominierten mehr Auswahlspieler als das HLZ.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4480341?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F4845652%2F4845653%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker