Handball: Landesliga-Relegation
Herber Dämpfer für SC DJK Everswinkel

Everswinkel -

Es kommt am Wochenende zum Finaltag in der Relegationsrunde der vier Absteiger aus den Landesliga, die aus ihrer Mitte einen Glücklichen ausspielen, der auch in der kommenden Spielzeit überkreislich aktiv sein darf.

Mittwoch, 24.05.2017, 23:05 Uhr

Der SC DJK Everswinkel wurde, wie hier Phil Kruse, in Oberlübbe in der zweiten Hälfte in die Zange genommen.
Der SC DJK Everswinkel wurde, wie hier Marvin Schänzer, in Oberlübbe in der zweiten Hälfte in die Zange genommen. Foto: Jörg Toppmöller

Gestern Abend erhielten die Ambitionen des SC DJK Everswinkel, der fulminant in die Runde gestartet war, einen herben Dämpfer, denn die Schützlinge des scheidenden Trainers Marcel Graefer verloren am Mittwochabend beim TuS Eintracht Oberlübbe 25:31 (13:13).

Alle vier Teams habern jetzt einmal gewonnen und somit zwei Punkte auf dem Konto. Alle können noch weiterkommen, am Ende zählt bei Punktgleichheit das Torverhältnis. Und da haben der SC DJK Everswinkel und Gegner Letmathe am Sonntag (18 Uhr Kehlbachhalle) den Vorteil, das Ergebnis der anderen Partie (Oberlübbe spielt Samstag gegen Dolberg) schon zu kennen.

Am Mittwochabend fingen die Gäste aus dem Münsterland wieder eher verhalten an. Die Gastgeber führten 5:2 (12.) und dann 7:3 (15.), als Graefer den grünen Karton zog. Das Time-out zeigte Wirkung den Everswinkel kam zunächst auf 6:8 (18.) heran und blieb auch weiterhin am Drücker. In der 25. Minute nutzte Marvin Sand einen Siebenmeter, um zum 10:10-Zwischenstand auszugleichen.

Über die Pause mit dem 13:13-Halbzeitergebnis blieb die Partie nun auf Messers Schneide, wobei Lukas Schmidt (31.) die Gäste erstmals zum 14:13 in Front brachte.

Der einzige verworfene Siebenmeter von Marvin Sand beim 14:14-Zwischenstand in der 34. Minute und die Zwei-Minuten-Strafe – nur zehn Sekunden später – für Dennis Mosebach, brachte die Graefer-Sieben auf die Verliererstraße. Oberlübbe zog bis zur 43. Minute auf 21:16 davon. Diesen Rückstand konnte der SC DJK Everswinkel bis zum Schlusspfiff nicht mehr aufholen.

Everswinkel: Zwafing, Friese – Sand (7/5), Dittrich, Schänzer (je 5), T. Brochtrup (4), N. Brochtrup, Schmidt (je 3), Heyroth (2), Müller (1), Kruse, Loick-Feidieker, Mosebach, Perschke.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4872164?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker