Handball: Landesliga-Relegation
SVE Dolberg darf weiter hoffen

Dolberg -

Für Eintracht Dolberg hielt der Mittwochabend gute Nachrichten bereit. Denn seitdem ist klar: Es kommt am Wochenende zum Finaltag in der Relegationsrunde der vier Absteiger aus der Landesliga.

Freitag, 26.05.2017, 18:05 Uhr

Ein letztes Mal in dieser Saison müssen Marvin Senf und die Dolberger Handballer alles geben. In der Relegation um den Verbleib in der Landesliga treffen sie auf Oberlübbe.
Ein letztes Mal in dieser Saison müssen Marvin Senf und die Dolberger Handballer alles geben. In der Relegation um den Verbleib in der Landesliga treffen sie auf Oberlübbe. Foto: Jörg Toppmöller

Am besagten Mittwoch erhielten die Ambitionen des SC DJK Everswinkel nämlich einen herben Dämpfer, denn die Schützlinge des scheidenden Trainers Marcel Graefer verloren beim TuS Eintracht Oberlübbe mit 25:31 (13:13). Bei einem Everswinkeler Sieg wäre Dolberg wohl endgültig abgestiegen gewesen.

Alle vier Teams haben nun aber je einmal gewonnen und somit zwei Punkte auf dem Konto. Alle können noch den Klassenerhalt schaffen. Am Ende zählt bei Punktgleichheit das Torverhältnis. Das weist für den SVE derzeit den schlechtesten Wert (-3) aus. Der Führende aus Oberlübbe, gleichzeitig Gastgeber der Eintracht am Samstag, hat aber mit +3 ein nur minimal besseres Torverhältnis.

Everswinkel und Gegner Letmathe haben am Sonntag den Vorteil, das Ergebnis der anderen Partie schon zu kennen. 

Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr; Grundschule Oberlübbe

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4878823?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker