Jugend-Handball: Bundesliga-Vorrunde
Weibliche A-Jugend des HLZ Ahlen verliert erneut gegen Bad Schwartau

Wie schon beim ersten Vergleich mussten sich die A-Jugend-Handballerinnen des HLZ Ahlen erneut dem VfL Bad Schwartau geschlagen geben. Mit 19:23 fiel das Ergebnis aber knapper aus, als noch beim ersten Aufeinandertreffen (19:27). Und es wäre auch noch mehr drin gewesen.

Montag, 13.11.2017, 14:11 Uhr

Erneut den Kürzeren zogen Gina Kohlmann und die HLZ-Mädels – hier gegen Hahlen – im Bundesliga-Duell mit Bad Schwartau.
Erneut den Kürzeren zogen Gina Kohlmann und die HLZ-Mädels – hier gegen Hahlen – im Bundesliga-Duell mit Bad Schwartau. Foto: Lars Gummich

In die Pause ging es für das Team von Martina Michalczik sogar mit einer 11:9-Führung. „Der Start in die zweite Hälfte verlief aber leider nicht so gut“, berichtete die HLZ-Trainerin. Schwartau drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten. Die Gäste blieben in der Folge acht Minuten ohne Tor – der Genickbruch.

Der Tabellenführer konnte sich in dieser Zeit auf 19:14 absetzen. Bis auf 21:19 kämpfte sich das HLZ nach einer Auszeit wieder heran. Insbesondere der starken Abwehrleistung von Begüm Kece war das Zwischenhoch zu verdanken. Doch zwei schnelle VfL-Treffer in der Endphase ließen sich nicht mehr aufholen.

„Das Ergebnis spiegelt nicht die gute Leistung meiner Mannschaft wieder. Es war mehr drin, nur leider haben wir unsere Torchancen nicht effektiver genutzt“, so Michalcziks Fazit.

Als Zweitplatzierter qualifizierte sich ihre Mannschaft somit für die Bundesliga-Zwischenrunde. Dort trifft sie am 20. oder 21. Januar auf den AMTV Hamburg, VfL Oldenburg sowie Bayer Leverkusen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5286097?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker