Ochtruper im Derby bei Vorwärts Gronau ersatzgeschwächt
Arminia vor schwerer Mission

Ochtrup -

Die Bezirksliga-Handballer des SC Arminia stehen im Derby bei Vorwärts Gronau vor einer schwierigen Mission. Es gilt, die Gronauer „Bastion Laubstiege“ zu stürmen. Die Vorzeichen sprechen nicht gerade dafür, als ob das gelingen könnte.

Donnerstag, 15.03.2018, 16:03 Uhr

Arminias Tom Noori (re.) will auch im Derby bei Vorwärts Gronau seine Schnelligkeit ausspielen.
Arminias Tom Noori (re.) will auch im Derby bei Vorwärts Gronau seine Schnelligkeit ausspielen. Foto: Thomas Strack

Vor einer hohen Hürde stehen die Bezirksliga-Handballer des SC Arminia am Samstagabend (18 Uhr, Sporthalle Laubstiege) im Nachbarschaftsderby bei Vorwärts Gronau. „Gronau ist zu Hause eine Macht. Da wird es ganz schwer, etwas mitzunehmen“, weiß denn auch Arminias Pressewart Manfred Wiggenhorn .

Er verrät nichts wirklich Überraschendes. Denn der bisherige Saisonverlauf stempelt den SC Arminia in mancherlei Hinsicht zum krassen Außenseiter. Allein schon die Bilanz gibt zu erkennen, wo es bei den Töpferstädtern in dieser Saison hakt. Lehrten sie in heimischer Halle auch den vermeintlichen Favoriten schon manches Mal das Fürchten, verbreiten sie auswärts dagegen nur selten Angst und Schrecken. Ein Sieg beim TV Borghorst und ein Zähler bei Schlusslicht HSG Gremmendorf/Angelmodde – das war es auch schon, was die Ochtruper in fremden Hallen mitnahmen. „Wir hoffen, dass der Knoten endlich auch auswärts platzt“, bringt Wiggenhorn seine Erwartungen auf den Punkt.

Allerdings müsste bei der Arminia schon alles passen, um bei den heimstarken Gronauern für eine Überraschung zu sorgen. Zumal die Gastgeber zu Hause noch ungeschlagen sind, und diese Serie wollen sie möglichst auch im prestigeträchtigen Derby verteidigen. Zumal der zweite Platz, den die Grenzstädter zurzeit einnehmen, für den Aufstieg in die Landesliga reichen würde.

Arminia geht ersatzgeschwächt ins Spiel, denn mit Gerrit Thiemann und Alexander Wahlen fallen gleich beide Kreisläufer aus. Abzuwarten bleibt, ob die Ochtruper deshalb noch bei der „Zweiten“ eine Anleihe nehmen. Entscheiden wird das Christian Woltering, der in dieser Woche das Training für den privat verhinderten Coach Heinz Ahlers leitete.

► Anwurf: Samstag 18 Uhr, Sporthalle Laubstiege in Gronau

Gronau ist zu Hause eine Macht. Da wird es ganz schwer, etwas mitzunehmen.

Manfred Wiggenhorn
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5593284?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker