Handball: Herren-Landesliga
SVE Dolberg will beim SV Westerholt die ersten zwei von sechs Punkten

Dolberg -

Jetzt zählt’s! Nach den beiden Partien gegen den Ersten und Zweiten kommen die Dolberger Landesliga-Handballer in ruhigeres Fahrwasser und treffen in den drei Spielen vor Weihnachten auf Mannschaften aus ihrer Gewichtsklasse. Der Druck wird dadurch aber eher größer als kleiner.

Freitag, 07.12.2018, 08:00 Uhr
Malte Glaubitz geht angeschlagen in die Partie.
Malte Glaubitz geht angeschlagen in die Partie. Foto: Lars Gummich

Denn: „Im Optimalfall holen wir daraus sechs Punkte. Dann könnten wir beruhigt Weihnachten feiern“, sagt Eintracht-Coach Andreas Schwartz. Ganz einfach wird das freilich nicht.

Bei der als erstes anstehenden Auswärtspartie beim SV Westerholt trifft der SVE auf „eine körperlich robuste Truppe mit Stärken im Rückraum“, wie Schwartz herausgefunden hat. Den nicht zum Zug kommen zu lassen, ohne gleichzeitig Raum über die Außen zu bieten, wird das Kunststück sein, das den Dolbergern gelingen muss.

Fehlen werden Schwartz definitiv Johannes Arndt (Dienst), Matthias Litwin (Hand-OP) und wohl auch Lucas Mächling (Grippe). Zudem sind Malte Glaubitz und Janik Heickmann leicht angeschlagen.

Anwurf: Samstag, 18 Uhr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240040?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Mehrere Tote bei Terroranschlag in Straßburg
Polizisten patrouillieren nach dem Angriff durch das Zentrum Straßburgs.
Nachrichten-Ticker