Handball: Frauen-Bezirksliga
Extralob für Keeperin Theresa Walfort

Gronau -

Beim Seitenwechsel sah es noch böse aus für Vorwärts Gronau. Zu diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft von Johannes Braun gegen das Bezirksliga-Schlusslicht BSV Roxel mit 7:9 zurück. Aber eine Leistungssteigerung ermöglichte den Gastgeberinnen noch einen 21:16-Erfolg.

Montag, 10.12.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 11.12.2018, 14:18 Uhr

Es war von der ersten Minute an ein hart umkämpftes Spiel. Zunächst haperte es auf Gronauer Seite an der Zielgenauigkeit. „Aber von Minute zu Minute lief es besser, sodass wir uns auch einen Zwei-Tore-Vorsprung erspielen konnten“, erklärte Braun . Aber das 5:3 (14. Min.) war von kurzer Dauer. Die Heimmannschaft kassierte drei Treffer in Folge und lag auch zur Pause noch im Hintertreffen.

Die wenigen Tore spiegelten bis hierhin den umkämpften Charakter der Begegnung wider. Beide Abwehrreihen packten mitunter kräftig zu.

Mehr Durchsetzungswillen, Tempo und Entschlossenheit zeigten die Gronauerinnen in Durchgang zwei.

Durch zwei Treffer von Jula Ebbert, die nicht nur dank ihrer sieben Treffer eine gute Partie machte, kam Vorwärts zum Ausgleich. „Von da an konnten wir uns absetzen und befreit aufspielen“, gefiel Braun das Geschehen nun besser.

Erfolgsgaranten waren nun eine sehr stabile Deckung und Theresa Walfort . „Mit immer wieder klasse Paraden war es vor allem sie, die uns den Heimsieg beschert hat“, lobte Braun, der aber auch mit der „sehr guten Mannschaftsleistung“ zufrieden war.

„Das waren für uns wieder Mal zwei ganz wichtige Punkte, mit denen wir uns in der äußerst engen Liga im Mittelfeld halten können. Am kommenden Wochenende steht noch die Partie in Nordwalde an“, erklärte Braun.

Walfort, Krönke - Goeters, Wienandts, Nagelmann (1), Ebbert (7), Bruns (1), Hoffstädte (1), A. Braun (1), Brüning (4), Koster (3), Kolk (1), R. Braun (2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6249323?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker