Handball: Herren-Verbandsliga
Noch eine Klatsche soll es nicht geben: Ahlener SG 2 erwartet HSG TuS/EK Spradow

Ahlen -

Die Tabellenkonstellation ist eindeutig – und mit ihr die Verteilung der Favoritenrolle. Dennoch glaubt die ASG 2 an ihre Chance in Spradow. Das hat auch mit dem dortigen Trainerwechsel zu tun.

Freitag, 08.02.2019, 12:00 Uhr
Marvin Michalczik
Marvin Michalczik Foto: lgu

Sechster gegen Schlusslicht – das hört sich nach einer klaren Sache an. Zumal die HSG TuS/EK Spradow der ASG 2 im Hinspiel eine empfindliche 26:35-Klatsche beigebracht hat. Doch Ahlens Co-Trainer Jan Anton gibt sich vor dem erneuten Aufeinandertreffen kämpferisch. „Wir wollen zeigen, dass diese hohe Niederlage keinesfalls gerechtfertigt war.“ Auch, weil der Unterschied in der Tabelle eben gerade mal fünf Punkte betrage.

Zudem hofft Anton auf eine gewisse Unruhe bei den Gästen, wo vor Kurzem Trainer Markus Hochhaus einvernehmlich das Amt niedergelegt hat. „Für mich unverständlich, denn ich finde, er hat einen guten Job gemacht“, so Anton. Interimsweise hat nun Malte Mischok übernommen.

Entscheidend sei zudem, was für einen Tag der starke Mittelmann Spradows erwische. „Mit ihm steht und fällt das Spiel“, weiß Ahlens Co. Bei der ASG-Zweiten fällt weiterhin Lukas Fischer verletzt aus. Zudem ist der Einsatz von Marvin Michalczik fraglich, der sich zurzeit in der Prüfungsphase befindet.

Anwurf: Samstag, 19.30 Uhr; Friedrich-Ebert-Halle

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker