Handball: 2. Bundesliga
TV Emsdetten feiert in Krefeld ersten Saisonsieg

Krefeld -

Einen ganz wichtigen Sieg feierte der TV Emsdetten bei der HSG Krefeld. Mit 25:18 siegten die Münsterländer und sicherten sich damit den ersten doppelten Punktgewinn der jungen Saison. Vor allem die Geduld im Angriff zahlte sich aus.

Sonntag, 08.09.2019, 20:58 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 21:04 Uhr
Daniel Kubes 
Daniel Kubes  Foto: Henning Rosenbusch

Die Erleichterung bei den Zweitliga-Handballern des TV Emsdetten war groß. Im dritten Saisonspiel gewannen sie erstmals, mit 25:18 (13:13) setzten sie sich bei der HSG Krefeld durch. „Das Wie ist egal“, betonte Kapitän Yannick Dräger und pustete mächtig durch: „Diese Punkte sind enorm wichtig.“

Dabei glänzte der TVE am Niederrhein mit einer bärenstarken Defensive. Die Abwehr war nach der Pause die Basis des so herbeigesehnten Erfolges. 13:13 stand es zur Halbzeit, in den zweiten 30 Minuten kassierte der Gast nur noch fünf Gegentore. Nach dem 18:18 durch Felix Jaeger in der 44. Minute gelang Gastgeber Krefeld bis zur Schlusssirene gar kein Treffer mehr. 16 (!) Minuten lang hielt die TVE-Deckung um den richtig gut aufgelegten Torwart Konstantin Madert (insgesamt 15 Paraden) dicht. „Das ist überragend“, sagte Emsdettens Mittelmann Sören Kress.

Der TVE agierte in der Schlussphase clever, spielte ganz lange Angriffe. Immer wieder zeigten die Schiedsrichter Zeitspiel an. Doch die Spieler von Trainer Daniel Kubes blieben cool, trafen auch in Drucksituationen, waren am Ende erfolgreich. „Dieses Spiel ist für uns auch ein Schritt nach vorne im mentalen Bereich“, sagte Kubes zufrieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912162?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Infos, Zeiten und Veranstaltungen: Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Nachrichten-Ticker