Handball: Verbandsliga 1
Heimspiel-Premiere: ASV Senden empfängt TuS Spenge 2

Senden -

Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt der ASV Senden den TuS Spenge 2. ASV-Trainer Swen Bieletzki will den Aufsteiger auf gar keinen Fall unterschätzen. Und hat dafür gute Gründe . . .

Samstag, 21.09.2019, 15:00 Uhr
Will mit seinem Team den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel einfahren: ASV-Trainer Bieletzki.
Will mit seinem Team den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel einfahren: ASV-Trainer Bieletzki. Foto: flo

Handball-Verbandsligist ASV Senden feiert am Sonntag um 18 Uhr seine Heimpremiere, Gast ist Aufsteiger TuS Spenge 2. Beide Teams sind am vergangenen Wochenende mit Siegen in die Saison gestartet – der ASV mit einem 30:26 bei der Spielvereinigung Steinhagen, der TuS mit einem 30:27-Heimsieg gegen TV Emsdetten 2.

Obwohl Spenge 2 Liganeuling ist, ist das Team für Sendens Trainer Swen Bieletzki dennoch keine gänzlich unbekannte Größe. „Spenge spielt wie wir eine offensive 3:2:1-Deckung, von daher können wir uns auf den Gegner schon ganz gut einstellen.“ Dennoch, so betont der ASV-Coach gleich darauf: „Wir werden diese Mannschaft keinesfalls unterschätzen.“

Und das ist offensichtlich keine der sonst von Trainern oder Spielern oft zu hörenden Floskeln. Denn Ex-Landesligist Spenge 2 hat in der gesamten Aufstiegssaison 2018/19 in keinem seiner Auswärtsspiele einen einzigen Punkt abgegeben. Und, so betont Bieletzki: „In der vergangenen Saison haben wir mit Brake unser erstes Heimspiel ebenfalls gegen einen Aufsteiger bestritten und sind mit einer Niederlage mit neun Toren Unterschied untergegangen.“

Das soll seiner Sieben in diesem Jahr nicht wieder passieren. Schon allein deshalb nicht, weil sie die aktuelle Saison mit einem Auswärtssieg begonnen hat. Zum Vergleich: in der Vorsaison holte der ASV in fremden Hallen insgesamt ganze fünf Zähler.

Die Sendener hoffen darauf, dass sich die zwei Punkte aus Steinhagen im Nachhinein als Fundament für eine kleine und vielleicht sogar größere Serie herausstellen. Helfen dabei sollen die Anhänger, die sich am Sonntag möglichst zahlreich in der Halle an der Bulderner Straße einfinden sollen. Bieletzki: „Ich hoffe darauf, dass die Fans nach der langen Sommerpause wieder richtig Bock auf Verbandsliga-Handball haben.“ Das ASV-Team ist voraussichtlich komplett.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6945482?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse
Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.
Nachrichten-Ticker