Handball: Bezirksliga
Vier Spiele, vier Siege: SC DJK Everswinkels Männer sind Spitze

Everswinkel -

„Wir sind hervorragend gestartet“, zieht Thomas Steinhoff, Trainer des Handball-Bezirksligisten SC DJK Everswinkel, in der Herbstpause eine positive Zwischenbilanz. Mit 8:0 Punkten führt seine Mannschaft die Tabelle der Münsterlandliga an.

Mittwoch, 16.10.2019, 18:42 Uhr aktualisiert: 16.10.2019, 18:46 Uhr
DJK-Trainer Thomas Steinhoff bei einer Auszeit.
DJK-Trainer Thomas Steinhoff bei einer Auszeit. Foto: Harald Hübl

Dass seine Schützlinge gleich zu Beginn der Saison passend in Tritt gekommen sind, ist für den SC DJK-Trainer keine Überraschung. „Ich hatte schon in der Vorbereitung ein gutes Gefühl“, verrät er. „Vor allen Dingen die Art und Weise, wie wir gespielt haben, hat mich optimistisch gestimmt. Die Mannschaft hat Rückstände wieder aufgeholt und gezeigt, dass sie intakt ist.“

Der Everswinkeler Kader, der ausschließlich mit lokalen Kräften bestückt ist, ist der Tatsache geschuldet, dass der Verein nach dem Landesligaabstieg einen kompletten Umbruch vollzogen hat. Steinhoff hat seine Männer eine Vielzahl von Trainingsspielen absolvieren lassen, so wie im Vorjahr. „Da waren es wohl ein paar zuviel“, räumt der Dolberger selbstkritisch ein. „Das musste ich mir auch selbst eingestehen, weil wir in der Rückrunde viele Verletzte hatten.“

In diesem Sommer hat Steinhoff erneut auf eine intensive Einspielphase gesetzt. „Die Mannschaft ist in dieser Saison physisch ganz anders drauf“, erklärt er. „Ich habe das in den Spielen gemerkt. Sie haben der Mannschaft weniger ausgemacht.“ Körperliche Fitness und den eingespielter Kader macht der SC DJK-Trainer für die gute Frühform seiner Männer verantwortlich. Hinzu kommen die engagierte Deckungsarbeit, an der Trainer und Mannschaft intensiv gearbeitet haben, und der variable Rückraum, in dem die Spieler ohne Qualitätsverlust rotieren. „Und natürlich das gute Anfangsprogramm“, stellt er fest. Vier Siege gegen Coesfeld (29:26), Borghorst (33:23), Burgsteinfurt (20:11) und Aufstiegskandidat Sparta Münster (25:19) „sind eine schöne Momentaufnahme“, sagt Steinhoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7004935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker