Handball: 2. Bundesliga
TV Emsdetten zieht die Notbremse und entlässt Trainer Daniel Kubes

Emsdetten -

Daniel Kubes und der TV Emsdetten – fünf Jahre lang war der eine ohne das andere und umgekehrt nicht denkbar. Ab sofort hat der Handball-Trainer keinen Verein mehr und „sein“ Club einen neuen Trainer: Ex-Nationalspieler Aaron Ziercke übernimmt. Eine Entscheidung, die Folge der sportlichen Krise ist, die den TVE-Verantwortlichen dennoch sehr schwer gefallen ist.

Dienstag, 18.02.2020, 18:06 Uhr aktualisiert: 18.02.2020, 18:11 Uhr
Neuer Trainer beim Handball-Zweitligisten TV Emsdetten: Aaron Ziercke löst im Abstiegskampf Daniel Kubes ab.
Neuer Trainer beim Handball-Zweitligisten TV Emsdetten: Aaron Ziercke löst im Abstiegskampf Daniel Kubes ab. Foto: imago 38861862

Der Geschäftsführung des Handball-Zweitligisten TV Emsdetten hat am Dienstag auf die Talfahrt ihrer Mannschaft reagiert: Trainer Daniel Kubes wurde mit sofortiger Wirkung von seinem Amt entbunden, als Nachfolger wurde der ehemaligedeutsche Nationalspieler Aaron Ziercke verpflichtet. Kubes war im sechsten Jahr für den Zweitligisten tätig. Sein Vertrag läuft bis Sommer 2021. Nachdem die Emsdettener im Januar einige Leistungsträger abgeben mussten und anschließend von einer Verletzungsmisere heimgesucht wurden, geriet das Team in akute Abstiegsgefahr, belegt aktuell den vorletzten Rang in der 2. Bundesliga.

Drei Tage nach der jüngsten 24:26-Niederlage beim TuS Ferndorf erfolgte jetzt die Reaktion. „Heute ist leider ein Tag, an dem wir eines der unschönen Gesichter des Profigeschäftes sehen. Die Entscheidung, uns von Daniel Kubeš zu trennen,ist uns mehr als schwer gefallen“, sagen die Geschäftsführer der Handball GmbH, Heike Schürkötter und Frank Wiesner, in einer Pressemitteilung und betonen noch einmal die gute Zusammenarbeit mit dem Cheftrainer. „Daniel hat in den letzten Jahren die Mannschaft sehr gut entwickelt. Viele Spieler sind wegen ihm nach Emsdetten gekommen und unterm Strich haben sich alle Spieler sportlich sehr gut weiterentwickelt.“

Dennoch erfolgte jetzt die Trennung. Ziercke erhielt zunächst einen Vertrag bis Saisonende. Als Halblinker sammelte er unter anderem Erfahrung beim THW Kiel, spielte sechs Jahre bei GWD Minden. Dort begann er auch seine Trainerkarriere, die ihn zuletzt zum TuS N-Lübbecke führte. Im März 2019 ereilte ihn dort das gleiche Schicksal, das jetzt Daniel Kubes in Emsdetten widerfuhr.

Im Derby gegen den ASV Hamm-Westfalen sitzt Ziercke am Samstag zum ersten Mal auf der TVE-Bank. Da wartet gleich eine Hammer-Aufgabe auf den Neuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker