Handball: Landesliga
Spitzenreiter TV Verl kommt dem TV Friesen Telgte gerade recht

Telgte -

Alpár Jegenyés will nicht mehr lange über den letzten – äußerst schwachen – Auftritt in Vreden reden. Er möchte eine Reaktion seiner Truppe auf dem Feld sehen. Und welcher Gegner wäre da passender als der TV Verl?

Freitag, 06.03.2020, 06:27 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 17:22 Uhr
Auf die Friesen-Deckung wartet am Samstag viel Arbeit.
Auf die Friesen-Deckung wartet am Samstag viel Arbeit. Foto: Penno

Nach der 25:26-Niederlage zuletzt beim TV Vreden war Alpár Jegenyés stocksauer. Gab es in dieser Woche noch ein kräftiges Donnerwetter in der Kabine des TV Friesen ? Eher nicht. „Ich bin nicht der Typ, der stundenlang diskutiert“, sagt der Trainer der Telgter Landesliga-Handballer. „Wir haben ein paar Minuten darüber gesprochen. Die Spieler können die Leistung selbst gut einschätzen.“

Was Jegenyés lieber ist als tiefschürfende Teamsitzungen: eine klare Reaktion auf dem Feld. Welcher Gegner wäre da passender als der TV Verl , der am Samstagabend ins Schulzentrum kommt? Das ist der große Meisterkandidat, der mit fünf Punkten Vorsprung auf den Zweiten TV Werther die Tabelle anführt. „Das ist eine richtig gute Truppe, aber wir wollen die Punkte zu Hause behalten“, so Jegenyés.

Dass das möglich ist, haben die Friesen trotz der 23:24-Niederlage im Hinspiel bewiesen. Da hatten sie mit 17:9, 21:16 und 23:22 in Führung gelegen. Und: Seine beiden einzigen Niederlagen und sein einziges Unentschieden in dieser Saison hat der TV Verl auswärts hinnehmen müssen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7312496?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F193%2F
Nachrichten-Ticker