Handball: Kreisliga Münster
SW Havixbeck II kassiert Niederlage durch Traumtor

Havixbeck -

Mit 22:23 mussten sich die Kreisliga-Handballer von SW Havixbeck bei der SG Sendenhorst II geschlagen. In einem Spiel, bei dem beide Kontrahenten ein Unentschieden verdient gehabt hätten, entschied ein Traumtor die Partie zu Gunsten der Gastgeber.

Dienstag, 04.10.2016, 16:10 Uhr

Maik Mense erzielte starke neun Tore.
Maik Mense erzielte starke neun Tore. Foto: Marco Steinbrenner

Vier Sekunden vor Schluss knallte der letzte Rückraumwurf unhaltbar an die Unterkante des Torwinkels, dann auf den Boden und nochmals unter die Latte, ehe er im Netz einschlug. Der Jubel der einheimischen Fans war natürlich entsprechend groß, denn auch diese hatten sich auf eine Punkteteilung eingestellt.

Die gesamte Partie verlief auf Augenhöhe. Zwar ging die SG mit 6:3 in Führung, doch nach einer Auszeit führte SWH mit 8:6 und hielt diese bis zum 12:11-Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keines der beiden Teams absetzen, ehe in den letzten acht Spielminuten plötzlich das Schiedsrichtergespann einige Entscheidungen traf, die nicht nur die Havixbecker verärgerten, sondern sogar im Fanblock der Gastgeber für Kopfschütteln sorgte. Hierdurch gelang es Sendenhorst auf 22:19 (57. Minute) davonzuziehen, ehe Havixbeck durch einen Kraftakt nochmals ausgleichen konnte. Das Ende ist bekannt.

Tore: Maik Mense (9), Johannes Beumer (4), Florian Mühlenkamp, André Klostermann, Thomas Kleine Brockmann (je 2), Thorsten Lejeune (2/1) und Thilo Saalfeld (1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4350092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F4846045%2F4846048%2F
Nachrichten-Ticker