Reiten: Junior-Cup in Havixbeck
Paulin Josephine Waldmann übernimmt die Führung

Havixbeck -

Der Junior-Cup der TG Baumberge 2017 hat begonnen. Das Reitturnier in Havixbeck war erste Station der Wettbewerbsserie. Die kombinierte Prüfung gewann Paulin Josephine Waldmann vom RFV Roxel. Zweite wurde die Appelhülsenerin Sarah Bonmann vor der Bösensellerin Uma Kroker.

Dienstag, 02.05.2017, 20:05 Uhr

Die ersten Drei des Junior-Cups: Siegerin Paulin Josephine Waldmann wird eingerahmt von der Zweiten Sarah Bonmann (l.) und der Dritten Uma Kroker.
Die ersten Drei des Junior-Cups: Siegerin Paulin Josephine Waldmann wird eingerahmt von der Zweiten Sarah Bonmann (l.) und der Dritten Uma Kroker. Foto: Brigitte Arends

Beim Junior-Cup der Turniergemeinschaft (TG) Baumberge lief es für Paulin Josephine Waldmann vom RFV Roxel mehr als gut: Jeweils mit der Wertnote 8,4 gewann sie den Dressurreiter- und anschließend auch den Stilspringwettbewerb und setzte sich damit in der kombinierten Prüfung, die die Vielseitigkeit des Reitnachwuchses fördern soll, souverän mit 16,8 Punkten durch.

Aber auch Sarah Bonmann vom RFV Appelhülsen überzeugte: Mit El Cid erhielt sie beim Stilspringwettbewerb die hohe Note 8,2 und beim Dressurreiterwettbewerb eine 7,5. Damit konnte ihr niemand den zweiten Platz in der kombinierten Prüfung mit insgesamt 15,7 Punkten streitig machen.

Der 1. Mai beim Havixbecker Reitturnier

1/19
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends
  • Foto: Brigitte Arends

Das Ergebnis freute die 14-jährige Schülerin des Sendener Joseph-Haydn-Gymnasiums sehr. „Ich reite zwar schon immer, aber erst seit 2016 Turniere. Beim Junior-Cup bin ich das erste Mal dabei.“ Uma Kroker vom ZRFV Bösensell war überhaupt nicht traurig über ihren dritten Platz (15,4) im kombinierten Wettbewerb. Ein wenig stolz erzählte die 13-jährige Schülern der Realschule Senden vielmehr über ihr selbst ausgebildetes Pony mit dem so sehr langen Namen Kolvenfeld’s Viola d’Amore. „Mein Pony war dreijährig als ich es bekam. Ich habe es fast selbst, mit ein wenig Unterstützung meiner Mutter, ausgebildet. Das Pony geht mit mir durch dick und dünn.“

Strahlende Gesichter konnte man aber nicht nur bei den ersten Drei sehen. Auch die Viertplatzierte Nele Martens mit Fee (14,7) und die Fünftplatzierte Jonna-Sophie Wierling auf ihrer Nikita (14,4) vom heimischen Reiterverein hatten sehr viel Spaß bei den Prüfungen.

Vom Kuchenzelt aus verfolgten die fleißigen Helferinnen des Reitervereins die Nachwuchsprüfung. Das Kuchenzelt, berichteten sie, sei an allen Tagen mehr als gut besucht gewesen. „Am letzten Abend wurde dann doch etwas geschwächelt“, berichtete Sylvia Prinz nach getaner Arbeit lachend. Aber nicht nur Kuchen schmeckte den Gästen des Turniers gut, auch das Weinzelt zog viele Zuschauer an, die manch guten Tropfen genossen.

Der 1. Vorsitzende des RV Havixbeck-Hohenholte, Dr. Ulrich Hafkemeyer, zog nach dem Turnier ein gutes Resümee: „Das Wetter hat dieses Jahr, im Gegensatz zum Vorjahr, gut mitgespielt. Unser Turnier ist von den Jugendlichen wie auch von den fortgeschrittenen Reitern sehr gut angenommen worden. Die Nennungen in den unteren Klassen gingen bei Nennungsbeginn sofort weg. Mit dem Youngster S-Springen haben wir uns sportlich ein wenig mehr ausgerichtet. Wir wollen aber auch weiterhin allen Hobbyreitern ein Turnier für ihre reiterlichen Ambitionen bieten.“

Ganz besonders die tolle Arbeitsleistung in den vergangenen Monaten, die von den rund 90 aktiven Mitgliedern getragen wurde, lobte der Vorsitzende: „Wir haben hier in den vergangenen Monaten für rund 40 000 Euro die Elektrik und Pflasterung rund um Halle und den Turnierplatz mit der Hilfe unserer Mitglieder erneuert und saniert“, dankte er allen Helferinnen und Helfer für den großen Einsatz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4805438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F4846041%2F4972353%2F
Nachrichten-Ticker