Handball: Landesliga
SW Havixbeck ersatzgeschwächt nach Telgte

Havixbeck -

Eine Woche nach dem zweiten Platz beim 40. Dreikönigsturnier wird es für die Landesliga-Handballer von SW Havixbeck wieder ernst. Mit der Auswärtsbegegnung am Samstag (13. Januar) um 18.30 Uhr beim TV Friesen Telgte endet die vierwöchige Winterpause.

Freitag, 12.01.2018, 06:01 Uhr

Wie schon beim Dreikönigsturnier wird Florian Mühlenkamp (r.) wieder zum Kader der ersten Mannschaft stoßen. Mit David Weiper und Moritz Albers fallen beide etatmäßigen Kreisläufer aus.
Wie schon beim Dreikönigsturnier wird Florian Mühlenkamp (r.) wieder zum Kader der ersten Mannschaft stoßen. Mit David Weiper und Moritz Albers fallen beide etatmäßigen Kreisläufer aus. Foto: Marco Steinbrenner

Die Freude auf das erste Pflichtspiel im Jahr 2018 hält sich bei den Schwarz-Weißen jedoch ein wenig in Grenzen, denn das Team von Trainer Martin Drewer muss mit großen Personalproblemen kämpfen. Johannes Beumer hatte sich im letzten Punktspiel des alten Jahres bei der Spvg. Hesselteich (38:29) eine Kapselverletzung am Daumen der rechten Hand zugezogen. Am Dienstag versuchte der Rückraumspieler wieder mit der Mannschaft zu trainieren – ohne Erfolg. Beumer musste die Einheit aufgrund von Schmerzen schnell wieder abbrechen. Moritz Albers hatte sich am vergangenen Samstag beim Turnier in der Baumberge-Sporthalle gleich im ersten Spiel gegen die Student Sunblockers eine Rückenverletzung zugezogen (wir berichteten). Der Kreisläufer fehlt wegen anhaltender Schmerzen ebenso in Telgte. Da der zweite Kreisläufer, David Weiper, aufgrund seines Urlaubs am Sonnabend ebenfalls nicht zur Verfügung stehen wird, rückt Florian Mühlenkamp aus der zweiten Mannschaft in den Kader. Doch damit immer noch nicht genug: Sowohl Jesse Frieling als auch David Brinkgerd fehlen aus privaten Gründen.

„Trotz der zahlreichen Ausfälle wollen wir natürlich nicht mit leeren Händen aus Telgte nach Hause fahren“, stellt der SWH-Coach klar. „Die Einstellung wird sehr wichtig sein. Ich hoffe, dass die Jungs mithalten können.“

Seit acht Begegnungen ist der Aufsteiger aus den Baumbergen bei einer Bilanz von 15:1 Punkten nun schon ungeschlagen. Das Ergebnis ist Tabellenplatz vier (15:5 Zähler). Aber auch Gastgeber TV Friesen Telgte, mit 17:5 Punkten auf Position drei zu finden, hat aktuell einen Lauf. Elf der möglichen zwölf Punkte wurden aus den vergangenen sechs Partien geholt. Daheim hat Telgte bislang vier Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto stehen. Auf der anderen Seite gewann die Drewer-Sieben die zurückliegenden vier Partien in der Fremde.

„Telgte besitzt eine ausgewogene Truppe und eine gute erste Sechs“, weiß Martin Drewer. „Auch die beiden Außen sind sehr stark.“ Kleinere Schwächen hat der Havixbecker Übungsleiter in der Rückraummitte ausgemacht. Auch wenn die Gäste ohne fünf Stammspieler anreisen werden, steht für den Havixbecker Coach eines fest: „Wir werden nicht chancenlos sein!“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5416969?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Dadashov-Show an der Ostsee
So jubelt der SCP: Rufat Dadashov (2.v.l.) wird fast erdrückt von seinen Kollegen Fabian Menig, René Klingenburg und Martin Kobylanski (v.l.). Und Tobias Rühle (r.) schleicht sich auch noch heran, während Rostocks Nico Rieble konsterniert ist.
Nachrichten-Ticker