Fußball: Kreisliga A2 Münster
SV Bösensell startet schwungvoll ins Jahr

Bösensell -

Der SV Bösensell hat die erste Vorbereitungswoche erfolgreich beendet und gezeigt, dass er in der Winterpause nichts verlernt hat. Ein rundes 4:0 (2:0) verbuchte der Kreisliga A2-Spitzenreiter gegen den Bezirksligisten Adler Buldern. Das Ergebnis war für Trainer Mathias Krüskemper fast zweitrangig.

Sonntag, 21.01.2018, 16:01 Uhr

Mirko Lips (l.) traf gegen Buldern zum 2:0, Christoph Hohmann (r.) steuerte den ersten Treffer bei.
Mirko Lips (l.) traf gegen Buldern zum 2:0, Christoph Hohmann (r.) steuerte den ersten Treffer bei. Foto: Johannes Oetz

Die vier Tore gegen Buldern verbesserten dennoch die ohnehin schon gute Stimmung. Wichtiger sei es aber, den Schwung der Hinserie wiederzufinden. Das klappte mit den ersten beiden Toren nach Standards durch Christoph Hohmann (14.) und Mirko Lips (19.) schon sehr gut. In dieser Phase waren allerdings die Gäste die bessere Mannschaft. Als sie zur zweiten Halbzeit fast die komplette Elf ausgetauscht hatten, nutzte Bösensell Bulderns Unordnung und schlug mit Lars Rückel (49.) und Raphael Prigent (52.) zu.

'">

Vorbereitungshöhepunkt in Bremen

Ein guter Abschluss einer laufintensiven Woche. „Jetzt werden wir an unserem Defensivverhalten arbeiten. Obwohl dieses in der Hinrunde schon ganz gut war, gibt es da noch etwas zu verbessern“, sagte Krüskemper .

Als Highlight steht am kommenden Samstag (27. Februar) ein nächster Test an. Im Rahmen eines Team-Tages reist der SVB nach Bremen, spielt um 13 Uhr gegen den Blumenthaler SV und besucht dann abends das Bundesligaspiel zwischen dem SV Werder und Hertha BSC.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5444177?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Rotphasen sorgen für lange Staus – und für Unmut
An den beiden innerstädtischen Bahnübergängen bilden sich im Tagesverlauf immer wieder lange Staus, wenn die Ampeln Rot zeigen.
Nachrichten-Ticker