Fußball: Kreisliga B 1 Münster
BG Gimbte zieht an SW Havixbeck vorbei

Havixbeck -

Am 16. Spieltag hat Schwarz-Weiß Havixbeck die Tabellenführung wieder abgegeben.

Sonntag, 25.02.2018, 20:02 Uhr

Wieder abgeblockt: Gimbtes Philipp Sprakel (l.) kann hier im letzten Moment den Schuss von Jens Könemann noch verhindern.
Wieder abgeblockt: Gimbtes Philipp Sprakel (l.) kann hier im letzten Moment den Schuss von Jens Könemann noch verhindern. Foto: Johannes Oetz

Die Schwarz-Weißen unterlagen am Sonntag im Spitzenspiel der Kreisliga B 1 Münster knapp mit 0:1 (0:0) gegen den SC BG Gimbte, der nun seinerseits der Gejagte ist.

Gimbte gewinnt Spitzenspiel in Havixbeck

1/27
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz

„Wir hatten insgesamt mehr Spielanteile. Ich denke, dass ein Remis heute das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. Die Niederlage ist aber kein Beinbruch“, sagte nach dem Abpfiff SWH-Trainer Thorsten Wietholt. Auch Gimbtes Spielertrainer Dragan Grujic wusste, dass es im Havixbecker Kühlschrank eine enge Kiste war: „Das waren wichtige drei Punkte. Alle waren gut unterwegs. Das war eine Spitzenleistung.“ Eine Entscheidung, auch das betonte der Gäste-Coach, sei im Titelrennen aber noch längst nicht gefallen.

In der ersten Halbzeit sahen die frierenden Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Die beiden Teams hatten gehörigen Respekt voreinander und taten zunächst alles, um die Eigenfehler zu minimieren. Havixbeck versuchte es immer wieder mit hohen Bällen auf Jens Könemann , doch die Ablagen des Stürmers konnten die Mitspieler nicht nutzen.

Auf der Gegenseite blitzte immer wieder das Können des Gastes auf, wenn er schnell umschaltete. Kurz vor der Pause hatte Gimbte Pech, dass Adam Kozakowski mit einem Distanzschuss das Havixbecker Tor nur knapp verfehlte.

Nach dem Wiederanpfiff riskierte Havixbeck mehr. Zwei Chancen konnte Könemann (65., 72.) aber nicht nutzten. In der 79. Minute gab der Schiri dann einen Freistoß für Gimbte. Der gerade erst eingewechselte Marius Müller schnappte sich das Leder und markierte aus 17 Metern den Siegtreffer.

Lange den verlorenen Punkten nachtrauern können die Schwarz-Weißen jetzt nicht: Schon am nächsten Sonntag steht für sie das nächste Spitzenspiel beim Tabellenvierten SC Greven 09 II an.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5551463?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker