Fußball: Kreisliga A 2 Münster
GS Hohenholte will Revanche für das Hinspiel

Ein sehr wichtiges Spiel im Abstiegskampf steht den Fußballern von GS Hohenholte bevor: Im Nachholspiel empfangen die Gelb-Schwarzen am Mittwoch um 19.30 Uhr auf Havixbecker Kunstrasen Davaria Davensberg.

Dienstag, 13.03.2018, 20:03 Uhr

Erzielte im Hinspiel zwei Tore: Marius Bruun.
Erzielte im Hinspiel zwei Tore: Marius Bruun. Foto: Marco Steinbrenner

Ausgangslage

Die Gelb-Schwarzen haben als Tabellenzwölfter vier Punkte mehr auf dem Konto als der 14. der Rangliste Davensberg. Doch die Tabelle ist schief, denn der Gast darf noch drei Begegnungen mehr als Hohenholte austragen. Ein Sieg der Elf von GSH-Trainer Dirk Nottebaum wäre daher wichtig, um den Vorsprung auf den Konkurrenten im Abstiegskampf zu vergrößern. Das Hinspiel verloren die Hohenholter mit 3:5.

Personal

Nils Berndt, Dominic Daldrup und Fabian Zeller stehen nicht zur Verfügung. Einige Spieler sind zudem angeschlagen.

O-Ton

„Das Hinspiel war für mich ein einschneidendes Erlebnis, denn ich musste noch nie so viel improvisieren. Jetzt sieht es zwar personell etwas besser aus, toll ist es aber immer noch nicht. Wir wollen das Hinspiel korrigieren. Doch dafür müssen wir das gleiche Engagement zeigen wie beim 3:1-Sieg am Sonntag gegen Selm. Davensberg ist ein unangenehmer Gegner, in dessen Reihen einige gute Fußballer stehen. Zuletzt haben sie den Tabellenfünften TuS Altenberge II mit 2:0 besiegt. Das sollte uns eine Warnung sein“, sagte GSH-Trainer Dirk Nottebaum.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5588889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Betrügerische Werbebeilage - Polizei Münster nimmt zwei Verdächtige fest
Prospekt-Masche: Betrügerische Werbebeilage - Polizei Münster nimmt zwei Verdächtige fest
Nachrichten-Ticker