Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Jetzt holt GS Hohenholte auch drei Punkte

Hohenholte -

GS Hohenholte hat sich endlich mal wieder belohnt: Nach einem guten Spiel setzte sich das Team von GSH-Trainer Dirk Nottebaum mit 5:2 beim Werner SC II durch.

Sonntag, 18.03.2018, 19:03 Uhr

„Wir haben wie schon am Mittwoch gegen Davensberg erneut ein gutes Spiel gemacht“, berichtete Dirk Nottebaum , Trainer der Kreisliga A-Fußballer von GS Hohenholte, nach dem 5:2 (1:1)-Auswärtssieg gegen den Werner SC II. „Der entscheidende Unterschied diesmal war allerdings, dass wir drei Punkte eingefahren haben.“ Auch in der Höhe sei der Erfolg der Gelb-Schwarzen nach Meinung ihres Coaches verdient.

Die Zuschauer sahen in den ersten 45 Minuten von beiden Teams, so Nottebaum, „keine gute Partie. Es war den Spielern deutlich anzumerken, dass es nicht um die goldene Ananas ging.“ Trotzdem ließen die Gäste den Ball gut laufen und hatten die erste Chance. Allerdings traf Stephan Waltring nach 13 Minuten nur die Latte. Auf der anderen Seite hatte auch die Landesliga-Reserve Pech im Abschluss und beförderte das Spielgerät gleich zweimal an das Aluminium.

Besser machten es die Nottebaum-Schützlinge in der 27. Minute, als Wendelin Kemper mit einem abgefälschten Schuss aus 18 Metern erfolgreich war. Die Führung gab jedoch keine Sicherheit, denn nur fünf Minuten später erzielte Dustin Gorzalski den Ausgleich. Vorausgegangen war ein Hohenholter Ballverlust im Spielaufbau.

Nur vier Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die GSH-Kicker zum zweiten Mal in Führung. Diesmal traf Mario Boonk nach einem Konter aus der eigenen Hälfte. Als wiederum Kemper nach einer Stunde per Foulelfmeter das 3:1 erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. Spätestens nach dem 4:1, wiederum von Wendelin Kemper mit einem Heber aus 30 Metern erzielt, war die Messe gelesen. Marvin Niehoff traf noch zum 5:1 (81.). Zwei Minuten vor Schluss erzielte Torben Zygmund den zweiten Werner Treffer.

„Wir haben Ball und Gegner gut laufen lassen. Dieser Erfolg sollte uns hoffentlich Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben“, so Nottebaum, der nächsten Sonntag mit seiner Mannschaft den Tabellen-13. TuS Ascheberg empfängt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5601017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker