Fußball: Kreisliga A 2 Münster
SV Bösensell muss siegen und hoffen

Zwei Spieltage stehen in der Kreisliga A 2 Münster noch an. Der Tabellenzweite SV Bösensell reist am Montag zum Siebten SC Nienberge, am Sonntag drauf kommt der Zehnte Davaria Davensberg zu den Kickern vom Helmerbach.

Sonntag, 20.05.2018, 06:05 Uhr

Ist immer noch verletzt: Chris Schwarze.
Ist immer noch verletzt: Chris Schwarze. Foto: Johannes Oetz

Ausgangslage

Spitzenreiter SV Rinkerode, der zwei Punkte Vorsprung auf den SVB hat, kickt am Montag beim Dritten Wacker Mecklenbeck. Ein Woche später genießt der SVR Heimrecht gegen den Siebten Nienberge. Es kann also spannend werden. Das Hinspiel gegen Nienberge gewann Bösensell mit 4:1.

Personal

Thilo Farwick ist nach seiner Ampelkarte in der Vorwoche gesperrt. Raphael Prigent und Chris Schwarze sind immer noch verletzt. Till Leifken befindet sich im Aufbautraining. Aus der zweiten Mannschaft stößt erneut Miroslav Bückert zum Kader der Ersten.

O-Ton

„Ich hoffe, dass wir an die gute Leistung des Spiels in der Vorwoche gegen Wacker anknüpfen können. Das ist aber auch nötig, denn in Nienberge ist es immer schwer zu bestehen. Unsere Jungs sind aber gut drauf. Gleichzeitig hoffen wir natürlich, dass Rinkerode in Mecklenbeck Nerven zeigt. Die Wacker-Jungs sind faire Sportsmänner. Ich bin mir sicher, dass sie zeigen wollen, dass sie mit dem Tabellenführer mithalten können. Eins ist klar: Rinkerode hat jetzt Druck“, sagte SVB-Trainer Mathias Krüskemper vor der Partie, die am Pfingstmontag um 15 Uhr in Nienberge angepfiffen wird.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5749048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Das perfekte Dinner: Um Haaresbreite geschlagen
V.l.: Eva, Hanni, Gastgeber Claus, Filippi und Eduardo „Eddi“
Nachrichten-Ticker