Handball: Landesliga
Johannes Beumer: „13 Tore sind schon sehr gut“

Havixbeck -

Johannes Beumer war am Sonntag beim Heimsieg der Landesliga-Handballer von SW Havixbeck auffälligster Akteur. Im Interview stellte sich der Rückraum-Schütze den Fragen.

Dienstag, 25.09.2018, 16:24 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 24.09.2018, 17:02 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 25.09.2018, 16:24 Uhr
Mit 13 Treffern war Johannes Beumer im Heimspiel am Sonntag erfolgreichster Havixbecker Spieler. In der Jugend traf er auch schon 20 Mal.
Mit 13 Treffern war Johannes Beumer im Heimspiel am Sonntag erfolgreichster Havixbecker Spieler. In der Jugend traf er auch schon 20 Mal. Foto: Marco Steinbrenner

Tom Langhoff, Trainer des Handball-Landesligisten SW Havixbeck, sprach nach dem 33:27-Heimsieg gegen die Spvg. Steinhagen II zwar von einer „geschlossenen Mannschaftsleistung“, doch ein Akteur ragte trotzdem heraus: Johannes Beumer erzielte im Alleingang 13 Treffer. Mit dem 19-Jährigen sprach anschließend WN-Mitarbeiter Marco Steinbrenner.

Ist die 13 seit Sonntagabend ihre neue Glückszahl?

Beumer: (lacht) Ich weiß es nicht, wobei 13 Tore schon sehr gut sind. Allerdings hat die gesamte Mannschaft daran natürlich ihren Anteil, denn von meinen sechs verwandelten Siebenmetern habe ich beispielsweise nur zwei selber herausgeholt.

SW Havixbeck feiert ersten Saisonsieg gegen Steinhagen II

1/23
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • SW Havixbeck feiert ersten Saisonsieg gegen Steinhagen II Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Können Sie sich überhaupt an einen Fehlwurf während der 60 Minuten erinnern?

Beumer: Auf jeden Fall. In der ersten Halbzeit hatte ich einen und der Wurf war von mir ziemlich schlecht. Ich habe den Ball mitten auf den Torwart platziert. Das war nicht gut gemacht.

Kramen Sie bitte mal in Ihrem Langzeitgedächtnis. Haben Sie schon einmal 13 Tore in einer Partie erzielt?

Beumer: Das kam durchaus schon mal vor. In der B-Jugend müsste das gewesen sein. Da habe ich es mal auf 20 Treffer geschafft. Aber das ist schon sehr lange her. In der vergangenen Saison waren es schon ab und zu acht oder neun, wobei zu dem Zeitpunkt Christopher Wiesner noch die Siebenmeter warf.

Nach den Niederlagen gegen Hörste und Kinderhaus gab es nun den ersten Saisonsieg. Was war anders im Vergleich zu den zwei Partien davor?

Beumer: Jedes Spiel muss für sich gesehen werden. Als wir in Kinderhaus die Halle betraten und hörten, dass wir kein Hartz benutzen dürfen, war die Stimmung direkt im Keller. Gegen Hörste hatten wir einige Probleme mit der guten Deckung des Gegners. Am Sonntag profitierten wir sicherlich im Rückraum auch davon, dass die Gegenspieler nicht allzu groß waren. Außerdem hat unser Trainer vor dem Spiel eine sehr gute Ansprache in der Kabine gehalten.

Bedeutet der Steinhagen-Sieg wie in der vergangenen Saison den Beginn eine Erfolgsserie? Damals wurden nach zwei Niederlagen anschließend acht Partien nicht verloren...

Beumer: Das wäre gut. Dagegen hätte von uns sicherlich niemand etwas einzuwenden. Am Sonntag in Werther wollen wir natürlich direkt nachlegen.

Zum Abschluss noch eine Frage zum neuen Trainer: Wie kommen Sie mit Tom Langhoff klar?

Beumer: Tom ist ein Kumpel-Typ und passt zur Mannschaft. Durch seine Erfahrung als ehemaliger Zweitligaspieler hat er ein Auge dafür, was in den Spielen nicht gut gemacht wurde. Daran arbeiten wir in der nachfolgenden Trainingswoche dann sehr gezielt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6076482?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Brutale Drogenbande in Haft
Nicht nur Marihuana, sondern auch scharfe Waffen und viel Munition fanden die Fahnder, als sie die Mitglieder des Drogenrings „9090“ festnahmen.
Nachrichten-Ticker