Jugendhandball
Erster Sieg im fünften Spiel für JSG Havixbeck/Roxel

Havixbeck -

Die Havixbecker A-Jugendspielerinnen haben es geschafft. Sie haben gepunktet. Und das gleich doppelt.

Donnerstag, 11.10.2018, 19:18 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.10.2018, 18:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 19:18 Uhr
War mit acht Treffern entscheidend am ersten Saisonerfolg der weiblichen A-Jugend beteiligt: Amanda Kierse.
War mit acht Treffern entscheidend am ersten Saisonerfolg der weiblichen A-Jugend beteiligt: Amanda Kierse. Foto: SW Havixbeck

Am Wochenende fanden lediglich drei Handball-Jugendspiele für die Nachwuchssportler von SW Havixbeck statt.

Havixbeck/Rox. wJA - Wettringen 2 18:17

In ihrem fünften Spiel verbuchte die wJA der Spielgemeinschaft Havixbeck/Roxel nun endlich den ersten Sieg. Nach drei knappen Niederlagen war das Glück beim 18:17 über Vorwärts Wettringen diesmal auf Seiten der JSG. Großen Anteil am Sieg hatte Amanda Kierse mit acht Treffern. Für die weiteren Tore zeichneten Maike Rölver (4), Lucie Schmidt (3/1), Hanna Laugwitz (1) und Nele Klostermann (2) verantwortlich. Ohne Torerfolg blieben diesmal Noelle Tombrock, Lisa Smolka, Maja Dreger, und Leonie Stork. Im Tor zeigten Anne Hesse und Finja Dressler gute Leistungen.

Havixbeck/Roxel wJC – SC Nordwalde 14:27

Dass die Trauben in der Bezirksliga Münsterland etwas höher hängen, stellten die 15 wJC-Mädels der JSG Havixbeck/Roxel bei ihrer inzwischen fünften Niederlage gegen den Sportclub Nordwalde fest. Dennoch zogen sie sich mit 14:27 achtbar aus der Affäre und zeigten – wie bei der knappen 18:20-Niederlage in der Vorwoche gegen den VfL Mettingen – gute Phasen. Die beiden Trainer Frank Holtmann und Michael Wedekind waren sich nach dem Spiel einig: „Dass die Gegner der Bezirksliga ein anderes Kaliber haben, war klar. Aber spätestens in der Rückrunde haben wir so viel dazugelernt, dass wir den Gegnern die Stirn bieten und Punkte einfahren können.“

Havixbeck/Roxel mJA – Neuenkirchen 28:27

Die mJA traf am Sonntagabend in Roxel auf den Bezirksklassennachbarn Neuenkirchen. In einer Partie auf Augenhöhe setzte sich die JSG Havixbeck/Roxel durch einen Zwischenspurt auf 23:19 ab. Ein Wechselfehler und eine weitere Zwei-Minuten-Strafe führten zu einem längeren Spiel in Unterzahl, das der SuS zum 23:23-Ausgleich nutzte. Trotz des Team-Timeouts gingen die Gäste kurz vor Schluss sogar mit 27:26 erstmals in Führung. Am Ende der dramatischen Begegnung war es einmal mehr Veit Menke, der mit seinem siebten Treffer drei Sekunden vor Schluss den knappen 28:27-Erfolg für seine Farben sicherte. Die weiteren Tore erzielten: Bartlett, Decarrois (je 5), Stephan (4), Fabian Steinbrügge (3), Dominik Steinbrügge (3/1), und Kleinwechter (1).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6116166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker