Handball: 41. Dreikönigsturnier
Nichts zu holen für die B-Jugend der JSG Havixbeck/Roxel

Havixbeck -

Die B-Jugend der JSG Havixbeck/Roxel zahlte beim Dreikönigsturnier viel Lehrgeld.

Freitag, 04.01.2019, 15:54 Uhr aktualisiert: 06.01.2019, 15:00 Uhr
Waren im starken Teilnehmerfeld chancenlos: Die B-Junioren der JSG Havixbeck/Roxel.
Waren im starken Teilnehmerfeld chancenlos: Die B-Junioren der JSG Havixbeck/Roxel. Foto: Klaus Schulte

Mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld wartete das Turnier der männlichen B-Jugend auf. Die Handballer der JSG Havixbeck/Roxel trafen dabei durchweg auf höherklassige Gegner.

Die von Frank Krämer und Ingo Stephan trainierte Jugendspielgemeinschaft tritt in der Bezirksklasse Münsterland an und besteht aus einer Mischung von B- und C-Jugendspielern. „Drei Spieler fehlen mir heute“, berichtete Ingo Stephan, der die Mannschaft beim Turnier betreute. „Die Jungs kennen sich seit der E-Jugend, wenngleich sie auf Grund des Stichtags immer nur ein Jahr zusammenspielen können“, erklärte er weiter. Jeweils montags von 19 bis 20:30 Uhr und freitags von 18.30 bis 20 Uhr wird in der Roxeler Zweifachhalle trainiert.

„Die Saison verlief bisher überraschend gut für uns“, führte Stephan weiter aus und erklärte weiter: „In der nächsten Saison kommen noch vier starke Spieler hinzu. Gerade rechtzeitig für die Qualifikationsspiele zur Oberliga.“

Beim Dreikönigsturnier lief es allerdings noch nicht so gut. Dabei zeigte die Mannschaft besonders im Auftaktspiel gegen den VfS 59 Warstein gute Ansätze. Es schlichen sich indes immer wieder Fehler im Deckungsverhalten und im Aufbauspiel ein. Dadurch fingen sich die talentierten JSG-Jugendlichen vermeidbare Gegentore, die auf die Moral drückten. Am Ende mussten sich die Stephan-Schützlinge dem starken Schlussspurt der Gäste aus dem Sauerland beugen und in eine 10:13-Niederlage einwilligen.

Viel schlechter lief es gegen den SC DJK Everswinkel, der in der Bezirksliga Münsterland ungeschlagen an der Spitze steht. Hier setzte es eine 6:17-Niederlage.

Auch gegen die beiden starken Teams aus dem Ruhrgebiet: Gegen HSG Rauxel-Schwerin (5:13) und HVE Villigst-Ergste (6:20) gab es klare Niederlagen.

Den Turniersieg sicherte sich erwartungsgemäß der Schwelmer Vorortklub HSG Villigst-Ergste (Verbandsliga), der nur gegen den SC DJK Everswinkel (7:7) einen Punkt abgab. Zweiter wurde die HSG Rauxel-Schwerin knapp vor Everswinkel und Warstein. Die JSG landete auf dem letzten Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6297442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker