Fußball: Kreisliga B 1 Münster
SW Havixbeck schüttelt Verfolger SC BG Gimbte ab

Havixbeck -

Im Spitzenspiel der Kreisliga B setzte sich SW Havixbeck hochverdient mit 3:0 gegen den Tabellendritten SC BG Gimbte durch. Die Habichte kletterten dank des Dreiers sogar auf den ersten Platz.

Freitag, 15.03.2019, 16:54 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 17:56 Uhr
Traf im Nachholspiel gegen den Tabellendritten Gimbte gleich doppelt: Johannes Franke.
Traf im Nachholspiel gegen den Tabellendritten Gimbte gleich doppelt: Johannes Franke. Foto: Johannes Oetz

Die Kicker von SW Havixbeck haben am Donnerstag ihr Ziel erreicht und den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B erfolgreich abgesichert. Mehr sogar: Vorübergehend kletterten die Habichte auf Rang eins, da der SC Münster 08 II sein Bonusspiel beim Jugoslavischen Klub Mladost erst am kommenden Donnerstag austrägt. Im Nachholspiel gegen den Tabellendritten SC BG Gimbte behielten die Schwarz-Weißen deutlich mit 3:0 die Oberhand und bauten den Vorsprung auf 08 auf einen und auf Gimbte auf elf Zähler aus.

Einen besseren Start in das Verfolgerduell hätten sich die Havixbecker wohl kaum vorstellen können: Bereits in der ersten Minute wurde Chris Bauerbach im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht und bekam einen Strafstoß zugesprochen. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zur frühen Führung (1.).

Die super Anfangsphase vergoldeten sich die Gastgeber nur wenige Minuten später durch den Treffer zum 2:0. Nach Vorarbeit von Jens Könemann ging das Tor auf das Konto von Johannes Franke (7.).

Während die Havixbecker das Spielgeschehen im weiteren Verlauf des ersten Durchganges klar bestimmten, versuchte Gimbte sein Glück auf der Gegenseite fast ausschließlich über lange Bälle oder Standardsituationen. Wirklich gefährlich wurde es dadurch vor dem Kasten von SWH-Keeper Felix Bußmann aber nicht.

Die Vorentscheidung fiel noch vor der Pause, als Johannes Franke erneut erfolgreich war und mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern das 3:0 markierte (41.). Kurz darauf hätte David Bussmann sogar beinahe noch das 4:0 erzielt, sein Kopfball ging aber knapp am Tor vorbei (45.).

Zwar verbuchten die Schwarz-Weißen im zweiten Durchgang weiterhin gute Gelegenheiten, letztendlich blieb es aber beim ungefährdeten 3:0-Erfolg.

Havixbecks Trainer Thorsten Wietholt war nach dem Abpfiff vollkommen zufrieden: „Der Sieg ist in meinen Augen hochverdient. Wir haben einen super Start hingelegt und uns gut auf die langen Bälle der Gäste eingestellt. Auch wenn Gimbte etwas ersatzgeschwächt angetreten ist, freuen wir uns einfach über die drei wichtigen Punkte.“

Viel Zeit zum Feiern bleibt den Habichten allerdings nicht, denn schon am Sonntag geht es für die Elf des Trainer-Trios Wietholt/Könemann/Bussmann mit einem Auswärtsspiel bei Portu Münster (Anpfiff bereits um 11 Uhr) weiter. „Portu hat erst vor kurzem einen neuen Trainer bekommen und den Kader durch einige neue Spieler aufgebessert. Uns erwartet also eine Art Wundertüte. Dennoch wollen wir natürlich auch dort wieder drei Punkte mitnehmen“, so Wietholt. Verzichten müssen die Havixbecker auf Dennis Minnerop, der sich im Spiel gegen Gimbte die fünfte Gelbe Karte abholte. Johannes Hehn hat seine Gelb-Sperre hingegen abgesessen und ist wieder an Bord.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473241?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker