Handball-Kreisligen
Havixbeck: Sieg, Niederlage und zwei Verletzte

Havixbeck -

Das Damenteam von SW Havixbeck bewies Moral und drehte das Spiel nach einem Rückstand. Die zweite Herrenmannschaft hingegen kassierte nicht nur eine Niederlage.

Dienstag, 26.03.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 31.03.2019, 13:10 Uhr
Am Knie verletzt: Jan Schürmann.
Am Knie verletzt: Jan Schürmann. Foto: Marco Steinbrenner

Mit 27:31 mussten sich die Kreisliga-Handballer von SWH gegen die HSG Preußen /Borussia Münster geschlagen geben. Ausschlaggebend war in einer interessanten Kreisligapartie, dass die Havixbecker die bekannte Achse Lau, Höhn und Niemand der Gäste nicht in den Griff bekam. Diese erzielten bei jeweils guten Quoten insgesamt 23 Treffer. Nach einem ausgeglichenen Beginn setzte sich Preußen bis zur 17. Spielminute auf 7:10 ab. Nach einem Team-Timeout verkürzte Havixbeck bis zur Pause auf 13:14.

Auch in Halbzeit zwei gab es einen offenen Schlagabtausch. Maik Wiedemann und Florian Mühlenkamp hielten mit ihren Toren die Havixbecker in Schlagdistanz. Nachdem Münster zwischenzeitlich mit drei Toren führte, gelang den Gastgebern beim 22:22 noch einmal der Ausgleich. Dann jedoch wurden einige Möglichkeiten ausgelassen, so dass Münster sich spielentscheidend absetzen konnte. „Wir haben heute ein gutes Spiel gegen einen starken Gegner gemacht. Weh tut uns besonders, dass die Knieverletzung von Jan Schürmann wieder aufgebrochen ist und dass sich Lukas Bäumer ebenfalls wohl schwerer verletzt hat“, so Co-Trainer Burkhard Thoms.

SWH-Torschützen: F. Mühlenkamp (8), Wiedemann (6), Kolleck, Kränsel-Hölscher und A. Klostermann (je 3), Fischer (2/1), Bäumer und van Ledden (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496346?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker