Handball: Herren-Kreisliga
SWH-Reserve trotzt den Personalsorgen

Havixbeck -

Aus einem Dutzend wurden große Sorgen: Die Zweitvertretung von SW Havixbeck reiste mit zwölf Spielern nach Warendorf. Eigentlich ein guter Wert. Doch aus zwölf wurden noch vor Spielbeginn weniger. Trotzdem siegten die Habichte.

Montag, 01.04.2019, 18:50 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 18:54 Uhr
Maik Mense (m.) zog sich einen Pferdekuss zu.
Maik Mense (m.) zog sich einen Pferdekuss zu. Foto: Marco Steinbrenner

Zwölf aktive Spieler standen der Reserve von SW Havixbeck beim 28:21 (13:10)-Sieg bei der SU Warendorf 2 auf dem Spielberichtsbogen und damit schien alles in Ordnung. Doch der Schein trog.

Nach dem Warmlaufen meldeten dann Thomas Jürgens (Rücken), Florian Mühlenkamp (Knie) und Jan Grüning (Erkältung) sich nur bedingt einsetzbar, so dass die Liste deutlich kürzer wurde. Bedenkt man dann noch, dass im Kader mit Julian Hölscher , Jonas Kolleck und Martin Kleikamp drei Spieler der Drittvertretung sowie der A-Jugendliche Yannik Eschhaus standen, so ist der Erfolg gegen den abgeschlagenen Tabellenvorletzten hoch einzuschätzen.

Die Abwehr stand gegen den spielerisch unterlegenen Gegner gut und ließ kaum Torwürfe aus dem Spielverlauf zu. Allerdings war SWH in der nicht eingespielten Konstellation häufiger etwas zu spät am Mann, sodass Warendorf insgesamt elf Siebenmeter zugesprochen bekam, von denen neun verwandelt wurden.

Auch in der zweiten Hälfte gaben die Habichte die Führung nicht mehr ab, so dass sie einem klaren Sieg entgegen strebten.

Maik Wiedemann knüpfte an seine starke Leistung der Vorwoche an und erzielte allein sieben der ersten zehn SWH-Tore. Dies war umso wichtiger, als dass sein Rückraumpedant Maik Mense bereits nach einigen Minuten Spielzeit mit einem Pferdekuss nicht mehr mitwirken konnte. „Mal schauen, welches Team wir in der nächsten Woche aufs Feld schicken können“, hoffte Co-Trainer Burkhard Thoms auf baldige Genesung. SWH-Tore: Wiedemann (10/1), Kolleck (5), van Ledden (4), Mense, Eschhaus, Thoms (je 2), Kleikamp (2/2) und Hölscher (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker