Handball: Damen-Kreisliga
SW Havixbeck stellt gegen SC Nordwalde 18 Minuten lang das Torewerfen ein

Havixbeck -

Auch nach drei Spielen stehen die Kreisliga-Handballerinnen von SW Havixbeck weiter mit leeren Händen da. Nach der Heimniederlage gegen den SC Nordwalde ist das Team von Trainer Bodo Dreger mit 0:6 Punkten Tabellenletzter. Dabei leistete es sich eine langanhaltende Torflaute

Dienstag, 01.10.2019, 13:41 Uhr
Trübe Miene zum schlechten Spiel: Bodo Dreger
Trübe Miene zum schlechten Spiel: Bodo Dreger Foto: Marco Steinbrenner

Havixbeck ging beim 16:24 (7:9) zwar mit 1:0 in Führung. Es sollte aber der letzte eigene Treffer in den folgenden 18 Minuten bleiben, in denen die Gäste bis auf 1:7 davonzogen. Zwar verkürzten die SWH-Damen den Rückstand bis zur Pause noch einmal auf zwei Tore (7:9) und blieben bis zum 8:10 (31.) dran, doch bis zur 53. Minute bauten die Nordwalderinnen ihren Vorsprung bis auf neun Treffer aus (12:21).

Die Entscheidung, wer die Punkte verbuchen würde, war zu diesem Zeitpunkt längst gefallen. Für die Havixbeckerinnen ging es nur noch darum, ein absolutes Debakel zu verhindern. Bis zur Schlusssirene ließen sie den Gast dann auch nicht mehr weiter wegziehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6971750?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker