Fußball: Kreisliga A2 Münster
SV Bösensell macht gegen SV Herbern II kurzen Prozess

Bösensell -

Der SV Bösensell hat am Sonntag ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Spitzenreiter machte gegen den SV Herbern II – immerhin Tabellenvierter – kurzen Prozess und festigte mit einem 6:0 (3:0)-Erfolg Platz eins. Denn die Konkurrenz patzte.

Sonntag, 06.10.2019, 17:46 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 21:42 Uhr
Lennard Overhoff setzte den Schlusspunkt zum 6:0.
Lennard Overhoff setzte den Schlusspunkt zum 6:0. Foto: Marco Steinbrenner

Da der bisherige Zweite, BSV Roxel II, verlor, vergrößerte sich der Vorsprung auf den ersten Verfolger (jetzt Wacker Mecklenbeck) auf drei Zähler. „Aber darauf können wir mal ab dem 20. Spieltag schauen“, nahm SVB-Trainer Fabian Leifken dies eher beiläufig zur Kenntnis.

Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und mit dem frühen 1:0 durch Nils Schulze Spüntrup per Kopfball nach Vorarbeit von Niklas Klöfkorn schnell deutlich, dass sie nicht bereit waren, bei der Punktevergabe Abstriche zu machen. „Das war im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich besser. Wir sind besser in die Zweikämpfe gekommen und haben den Ball besser laufen lassen“, resümierte Fabian Leifken. Das zahlte sich auch in weiteren Treffern aus – „einer schöner herausgespielt als der andere“, wie der Trainer feststellte. Florian Bußmann (26.) und Till Leifken (33.) bescherten dem SV Bösensell eine komfortable 3:0-Pausenführung. Chancen des Gegners ließen die Platzherren – bis auf einen Fernschuss – nicht zu. „Herbern hat sich nicht ein Mal bis zum Tor durchkombiniert“, merkte Leifken später an.

Und die Dominanz des Spitzenreiters setzte sich auch nach dem Seitenwechsel fort. Keine drei Minuten waren gespielt, als abermals Nils Schulze Spüntrup den Vorsprung auf 4:0 schraubte (48.). Danach gönnte sich der SV Bösensell eine Torpause, die Florian Bußmann mit seinem zweiten Treffer an diesem regnerischen Nachmittag zum 5:0 beendete (80.). Für den 6:0-Endstand sorgte schließlich Lennard Overhoff (86.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983229?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker