Fußball: Kreisliga A2 Münster
SW Havixbeck punktet torlos beim SV Rinkerode

Havixbeck -

Für ein Tor reichte es nicht für SW Havixbeck im A-Liga-Spiel beim SV Rinkerode. Für einen Punkt allerdings schon, da auch der Gastgeber nicht traf. Selbstverständlich war das nicht.

Sonntag, 06.10.2019, 19:14 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 21:50 Uhr
Marcel Flamma (vorne) hatte die Führung auf dem Fuß, traf aber den Pfosten.
Marcel Flamma (vorne) hatte die Führung auf dem Fuß, traf aber den Pfosten. Foto: Patrick Schulte

„Wir haben einen Punkt gewonnen, aber zwei verschenkt. Das kann man so oder so sehen“, meinte SWH-Trainer Thorsten Wietholt nach dem 0:0. Denn sein Team spielte nach einer gelb-roten Karte für Dennis Minnerop (69.) gut 20 Minuten in Unterzahl, hatte in dieser Zeit aber trotzdem vier gute Chancen, den Platz aus Sieger zu verlassen. Johannes Franke (65., alleine auf dem Weg zum Tor) sowie die eingewechselten Pascal Wick (75.), Marcel Flamma (85., Pfosten) und David Bussmann (89., knapp vorbei) brachten den Ball jedoch nicht im Tor unter. „Das Unentschieden geht letztlich in Ordnung“, sagte Wietholt und war zufrieden.

Die Havixbecker, die drei Spieler aus der zweiten Mannschaft im Kader hatten, bekamen zunächst keinen richtigen Zugriff aufs Spiel, ohne allerdings ernsthaft in Gefahr zu geraten. Besser machten sie es dann in der zweiten Halbzeit. Die Ampelkarte für Dennis Minnerop bezeichnete Wietholt als „sehr hart.“ Nachdem die erste Verwarnung nach Auffassung des Trainers nicht zwingend gelbwürdig gewesen war, bekam er die zweite für ein Halten seines Gegenspielers. „Ich glaube, der Schiedsrichter war selber etwas erschrocken, als er gemerkt hat, dass Dennis Minnerop schon Gelb hatte und er ihn nun für so eine Aktion vom Platz stellen muss.“ Immerhin: Es reichte trotzdem für einen Pinkt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983915?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker