Fußball: Kreisliga A2 Münster
Kein Wochenende für Müller – Fortuna Schapdetten unterliegt TuS Altenberge II

Schapdetten -

Es war ein Wochenende zum vergessen für Fortuna Schapdettens Coach Marco Müller. Am Samstag musste der Bayern-Fan zerknirscht die erste Saisonniederlage des gestürzten Bundesliga-Spitzenreiters zur Kenntnis nehmen. Am Sonntag musste er dann auch die Niederlage seines eigenen Teams gegen den TuS Altenberge II verdauen.

Sonntag, 06.10.2019, 21:56 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 23:18 Uhr
Fortuna spielte nicht schlecht, konnte sich aber offensiv nicht entscheidend in Szene setzen.
Fortuna spielte nicht schlecht, konnte sich aber offensiv nicht entscheidend in Szene setzen. Foto: Kristian van Bentem

„Ein Katastrophe“, ärgerte sich Müller doppelt nach dem 0:2 (0:0). In der ersten Halbzeit waren die Gäste auf dem Schapdettener Ascheplatz die spielbestimmende Mannschaft, ohne allerdings zu Chancen zu kommen. Kurz vor der Pause hatte dagegen Schapdetten dreifaches Pech, als Patrick Heumann zunächst die Unterkante der Latte traf und bei zwei Nachschüssen von ihm immer irgendein Körperteil eines gegnerischen Spielers die Flugbahn des Balles kreuzte und so das 1:0 verhinderte.

Kurz nach dem Seitenwechsel ging dann ein Schuss von Robin Wahlers knapp am TuS-Tor vorbei, ehe das Unheil für die Fortuna seinen Lauf nahm. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld traf der eingewechselte Maik Bröcking für Altenberge zur Führung (48.).

Fußball Kreisliga A2 Münster: Fortuna Schapdetten - TuS Altenberge II

1/27
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem

Nicht nur ein Mal raufte sich Marco Müller danach die Haare. Trotz einiger vielversprechender Ansätze in der Offensive gelang es seinem Team nicht mehr, das Tor des Gegners ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dass die Platzherren die letzten zwölf Minuten in Unterzahl spielen mussten, weil das Wechselkontingent ausgeschöpft war, als Patrick Heumann sich verletzt, machte die Sache nicht einfacher. Ein Fehler von Gerrit Bendig im Mittelfeld leitete dann in der Nachspielzeit einen Konter der Gäste ein, den Florian Schocke mit dem 0:2 abschloss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984348?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker