Voltigieren: Kreismeisterschaft
RV Havixbeck-Hohenholte im Großeinsatz

Havixbeck -

Zum Ende der Turniersaison nahmen die Voltigiererinnen des RV Havixbeck-Hohenholte in gleich sieben Abteilungen an der Kreismeisterschaft des KRV Coesfeld teil, die auf dem Hof Hillebrandt ausgetragen wurde.

Mittwoch, 09.10.2019, 16:40 Uhr
Mit einer großen Abordnung nahm der RV Havixbeck-Hohenholte an der Kreismeisterschaft teil.
Mit einer großen Abordnung nahm der RV Havixbeck-Hohenholte an der Kreismeisterschaft teil. Foto: RV Havixbeck-Hohenholte

Den Anfang machten zwei Gruppen bei einem Schrittwettkampf der Minivoltigierer. Auf ihrer Stute Else wurde die Gruppe des Trainerduos Lena Zahlten/Märle Fellerhoff mit Platz sechs und 5,7 Punkten bewertet. Nur knapp dahinter auf Rang acht freuten sich die Mädchen von Greta Sindermann und Judith Alfert.

Im Einzelwettkampf für Nachwuchsakteure ließen sich Lina Lovricic und Lotte Drewer nicht von den deutlich älteren Teilnehmern beeindrucken. Auf ihrem Pferd Capo Cadour, vorgestellt von Veronika Ueing, zeigten sie eine tolle Vorstellung. Die Noten für die im Galopp gezeigte Pflicht und die anschließende Schrittkür bewiesen die gute Leistung. Am Ende sprang für die beiden jungen Sportlerinnen die Plätze sieben und acht heraus.

Für Finnja Weiguny stand bei der Kreismeisterschaft das Finale der kreisinternen Prüfung für Einzelvoltigierer mit einer höheren Leistungsanforderung an. Die Starterin des RV Havixbeck-Hohenholte hatte bereits beim Heimturnier in Havixbeck und in Lüdinghausen eifrig Punkte gesammelt. Gefordert wurden eine Pflicht und eine Kür auf dem galoppierenden Pferd und eine zusätzliche Kür auf dem Standpferd. Es lief glänzend, denn Finnja Weiguny belegte schließlich den dritten Platz.

Auf die erste Pflicht und Kür auf Capo Cadour im Galopp freute sich die Gruppe von Veronika Ueing und Agnes Richter . In der zweiteiligen Prüfung zeigten die Mädchen eine klasse Leistung und bewiesen Nervenstärke. Alles lief nach Plan. Das belohnte die Richterin mit dem ersten Platz.

Das Team 1 des Havixbecker Vereins war nach Coesfeld-Lette gereist, um die Saison 2019 versöhnlich ausklingen zu lassen. In den letzten Monaten war die Mannschaft immer wieder durch Verletzungen ihres Pferdes Pluto und der Leistungsträgerinnen Lena Zahlten und Johanna Alfert zurückgeworfen worden.

Die Gastgeber und das Lüdinghauser Team gingen als Favoriten in den Wettkampf. Der RV Havixbeck-Hohenholte zog seine Vorstellung gut durch, hatte aber noch Luft nach oben. Da eine Konkurrenzmannschaft in der Kür jedoch patzte, sprang in der Endabrechnung überraschend Platz zwei heraus.

In der Leistungsklasse L gingen drei Havixbecker Einzelakteure an den Start. Alle drei Vorstellungen gelangen sehr gut. Die beiden Konkurrenten vom Hof Hillebrandt und Herbern verwiesen das Trio jedoch auf die Plätze. Somit wurde Sophy Schippmann Dritte, gefolgt von Märle Fellerhoff und Agnes Richter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker