Reiten: Vergleichsvierkampf der Kreisreiterjugend Coesfeld
Titelverteidigung für Nottuln/Appelhülsen nicht möglich

Havixbeck/Kreis Coesfeld -

Der Reiternachwuchs fiebert dem Vergleichsvierkampf der Kreisreiterjugend Coesfeld bereits seit Monaten entgegen. 91 Mädchen und Jungen wollen dabei sein. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr vom RV Havixbeck-Hohenholte ausgerichtet.

Mittwoch, 06.11.2019, 15:00 Uhr
Der RV Appelhülsen und der RV Nottuln stellten im Vorjahr ein gemeinsames Team, das in der Klasse A gewann.
Der RV Appelhülsen und der RV Nottuln stellten im Vorjahr ein gemeinsames Team, das in der Klasse A gewann. Foto: Brigitte Arends

Eine Titelverteidigung in der Klasse A des Vergleichsvierkampfs der Kreisreiterjugend Coesfeld wird es dieses Mal nicht geben. „Appelhülsen und auch wir können in diesem Jahr wieder eigene Mannschaften stellen“, berichtet Maria Terbrack vom RV Nottuln. Im Vorjahr hatte sich das gemischte Team Nottuln/Appelhülsen die Krone aufgesetzt. In der Klasse E triumphierte 2018 das Team Havixbeck-Hohenholte.

Die Havixbecker sind in diesem Jahr bei dem vom Kreisreiterverband Coesfeld veranstalteten Nachwuchswettbewerb am kommenden Wochenende (9. und 10. November) Ausrichter. Am Sonntag werden auf der Reitanlage in Herkentrup zum Abschluss die Reitdisziplinen durchgeführt. Die Dressurprüfungen beginnen um 9 Uhr, das Springen geht um 13 Uhr los. Direkt im Anschluss soll die Siegerehrung stattfinden.

„Wir haben wieder ein tolles Organisationsteam zusammen. Auch unsere Voltigierer unter Trainer Michael Beckmann werden mit anpacken“, freut sich Judith Henrichmann vom Organisationsteam, die sich im Vorfeld schon bei Familie Schulze Schleithoff bedankt. „Die Familie stellt uns beide Hallen zur Verfügung. Dafür und für die Geduld der Einsteller bedanken wir uns wirklich herzlich.“

Wichtig ist Judith Henrichmann auch ein weiterer Aspekt: „Wir möchten alle Teilnehmer und Zuschauer bitten, bei der Anreise Fahrgemeinschaften zu bilden. Wir wollen keine Weiden als Parkmöglichkeit nutzen, da wir bei der momentanen Witterung sonst viele Weideflächen kaputtmachen würden.“

Am ersten Wettkampftag treffen sich die 91 Teilnehmer, die den Reitvereinen Appelhülsen, Ascheberg, Beerlage-Holthausen, Billerbeck, Herbern, Havixbeck-Hohenholte, Lüdinghausen mit Seppenrade, Nottuln, Lützow-Selm-Bork-Olfen, Senden mit Bösensell und Coesfeld angehören, im Klutensee-Bad in Lüdinghausen. Ab 10 Uhr beginnt der Schwimmwettbewerb (50 m Freistil). Um 13 Uhr fällt dann der Startschuss für den Laufwettbewerb. Die Jungen rennen dabei 1000 Meter um den Klutensee, die Mädchen 800 Meter.

„In diesem Jahr dürfen wir für die Bewirtung erstmals das Schwimmbad-Restaurant benutzen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Die Besucher haben von hier einen schönen Blick auf die Laufstrecke“, erklärt Judith Henrichmann.

Die Wetteraussichten für das kommende Wochenende sind im Übrigen bestens: Am Samstag und Sonntag soll es nicht regnen, die Temperatur acht Grad betragen. Einem Besuch des Vergleichsvierkampfs steht damit wohl nichts entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044666?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker