Fußball: 40. Dorfmeisterschaft der Kolpingfamilie
Los Promillos setzt sich die Krone auf

Havixbeck -

Getreu dem Hit der Schlagerband KLUBBB 3 „Einmal ist immer das erste Mal“ ließen sich die Hobbyfußballer von Los Promillos am Freitagabend in der Baumberge-Sporthalle ausgiebig feiern.

Samstag, 28.12.2019, 12:34 Uhr aktualisiert: 29.12.2019, 17:42 Uhr
Zwei Pokale für den Sieger: Den großen Pott gab es für den Turniererfolg, den kleinen für Hendrik Könemann, der Torschützenkönig wurde.
Zwei Pokale für den Sieger: Den großen Pott gab es für den Turniererfolg, den kleinen für Hendrik Könemann, der Torschützenkönig wurde. Foto: Marco Steinbrenner

Und das nicht ohne Grund, denn die Truppe von Kapitän Florian Brocks triumphierte erstmals bei den Havixbecker Dorfmeisterschaften.

Unter dem lautstarken Applaus der zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne nahm Brocks die Trophäe von Bürgermeister Klaus Gromöller entgegen. Christoph Pape, Niederlassungsleiter der Volksbank Baumberge in Havixbeck, überreichte an die vier bestplatzierten Mannschaften Besitzpokale. „Die Kolpingfamilie hat erneut ein tolles Turnier organisiert“, merkte Gromöller an und übergab nach der 40. Auflage stellvertretend an Hermann-Josef Bertels , Mitglied der Turnierleitung, eine im Umschlag befindliche „kleine Aufmerksamkeit“.

Eine Stunde vor dem offiziellen Beginn hatten die Organisatoren die kurzfristige Absage der Mannschaft des Technischen Hilfswerks zu verkraften. Das THW hatte seine Startzusage aus personellen Gründen zurückziehen müssen. „Zum Glück war das Team in die einzige Fünfergruppe gelost worden“, merkte Bertels an. „So mussten wir den Spielplan zwar ein wenig umstricken, gingen dann aber mit drei Vierergruppen ins Rennen.“

Dorfmeisterschaft der Kolpingfamilie in Havixbeck

1/51
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Die beiden Schiedsrichter, Jonas Grütter und Florian Veelker, hatten mit der Spielleitung der 22 Begegnungen keinerlei Probleme. „Es ging alles äußerst fair über die Bühne“, beobachtete Hermann-Josef Bertels. Im Endspiel setzten sich die Freizeit-Fußballer von Los Promillos mit 3:1 gegen das Team Schnetterken durch. In der Gruppenphase hatte sich noch die von Steffen Szymiczek organisierte Truppe mit 2:1 durchgesetzt. Stürmer Marian Diederichs konnte allerdings im Endspiel verletzungsbedingt nicht mehr für den Zweiten auflaufen. Johannes Aldenhövel, Hendrik Könemann und Robert Altergot trafen für den neuen Turniersieger. Dennis Adam gelang der Ehrentreffer. Könemann, vor 13 Jahren in der Oberliga für den VfL Bochum aktiv gewesen, wurde sechs Tage nach seinem 33. Geburtstag mit vier Treffern als Torschützenkönig ausgezeichnet. Der Vorjahresgewinner FC Hoppel erreichte durch den 4:1-Erfolg im Neunmeterschießen gegen die Sippschaft Feldbrügge diesmal den dritten Platz.

Vor den Endspielen ließ Hermann-Josef Bertels aufgrund des kleinen Jubiläums noch einmal die Geschichte der Dorfmeisterschaften Revue passieren und erinnerte daran, dass der vor drei Jahren verstorbene Eberhard Gronau der Initiator im Jahr 1980 war. „Männer der ersten Stunde“ waren auch Reinhold Holtkötter, Franz Janning und Hubert Hanning, die ebenso ein kleines Präsent erhielten wie Gronaus Ehefrau Hannelore.

Die Ergebnisse im Überblick:

Spannung und Dramatik pur durften bei den 40. Dorfmeisterschaften im Hallenfußball in der Havixbecker Baumberge-Sporthalle nicht fehlen. Drei der vier Finalspiele wurden erst im Neunmeterschießen entschieden.

Gruppe A

1. Team Schnetterken

2. Los Promillos

3. Die Pfingstler

4. Feuerwehr

Gruppe B

1. Sippschaft Feldbrügge

2. GS Hohenholte AH

3. Söhne Havixbecks

4. SW Havixbeck AH

Gruppe C

1. FC Hoppel

2. Reingeflankt

3. Die Habichte

4. Sportschützen

Halbfinale

Team Schnetterken – Sippschaft Feldbrügge 4:2

FC Hoppel – Los Promillos 2:3

Spiel um Platz 3

Sippschaft Feldbrügge – FC Hoppel 1:4

Finale

Team Schnetterken – Los Promillos 1:3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7157565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker